Kartoffelpuffer-Burger mit Lachs

+++GEWINNSPIEL+++

{…wenn die Liebe mit dem Wahnsinn…}

Kartoffelpuffer-Burger mit Lachs
Vor einiger Zeit lud der Wahnsinn zu einer Party ein.
Als alle Gäste versammelt waren, schlug die Lust vor: „Lasst uns Verstecken spielen!“
Die Unwissenheit fragte: „Verstecken? Was ist das?“ „Verstecken ist ein Spiel: einer zählt bis 100 und der Rest versteckt sich in dieser Zeit. Dann wird gesucht,“ erklärte die Schlauheit.
Alle wollten mitmachen, bis auf die Furcht und die Faulheit.
Der Wahnsinn war wahnsinnig begeistert und wollte zählen.
Dann begann das Durcheinander, denn alle liefen durch den Garten und suchten nach einem geeigneten Versteck.
Die Sicherheit lief in das Nachbarhaus und versteckte sich auf dem Dachboden, schließlich kann man ja nie wissen.
Die Sorglosigkeit entschied sich für das Erdbeerbeet.
Die Traurigkeit weinte einfach mal drauf los, weil sie nichts Besseres wusste.
Und auch die Verzweiflung war völlig überfordert, denn sie wusste nicht, ob sie sich lieber vor oder hinter der Hecke verstecken sollte.

Der Wahnsinn zählte: „…98, 99, 100! Ich komme Euch jetzt suchen!“
Die erste, die der Wahnsinn fand, war die Neugier, denn sie wollte wissen wer als erstes aufgespürt wird und lehnte sich zu weit aus ihrem Versteck.
Die Freude war auch sehr schnell gefunden, denn sie konnte sich ihr Gekicher nicht verkneifen und war nicht zu überhören.
Nach und nach spürte der Wahnsinn fast alle Freunde auf. Selbst die Sicherheit fand er wieder.
Doch dann fragte die Skepsis: „Sagt mal, wo ist eigentlich die Liebe?“

Keiner wusste es, alle zuckten ratlos mit den Schultern.
Also machten sich alle auf die Suche nach der Liebe.

Sie schauten unter Steinen, auf Bäumen, hinter dem Horizont.
Der Wahnsinn kroch in ein dorniges Gebüsch und stocherte mit einem Stöckchen im Geäst.
Auf einmal hörte man einen Schrei. Es war der Schrei der Liebe.
Der Wahnsinn hatte ihr aus Versehen mit dem Stöckchen ins Auge gestochen.
Er bat zerknirscht um Vergebung, die Liebe möge ihm doch verzeihen. Dafür bot er ihr an sie für immer zu begleiten und ihre Sehkraft zu werden.
Die Liebe konnte nicht anders und willigte ein.
Seitdem ist die Liebe (fast) blind und wird ständig vom Wahnsinn begleitet.

Ich lasse das jetzt einfach mal so stehen…

Valentins-Puffer2.1

 

Auch wenn ich gar kein Freund vom Valentinstag bin, so mag ich es doch sehr, dass man an Menschen, die einem am Herzen liegen, denkt. Ob es dafür einen speziellen Tag braucht weiß ich nicht, aber ich springe jetzt einfach mal hier auf den Zug mit auf.
Für alle wahnsinnig Verliebten und die, die blind vor Liebe durch die Gegend laufen, habe ich hier das Rezept für den Kartoffelpuffer-Burger mit Lachs (und grüner Sauce), den man natürlich nicht unbedingt in Herzform machen muss. Aber so ein wenig Kitsch am 14.2. ist ja wohl gestattet…

Kartoffelpuffer-Burger

 

4.8 from 11 reviews
Kartoffelpuffer-Burger mit Lachs
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Serves: 4
Ingredients
  • Kartoffelpuffer:
  • 500 g Kartoffeln, vorw. festkochend
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 2 El blütenzarte Haferflocken
  • Salz
  • 300 ml Öl
  • Grüne Sauce:
  • 300 g grüne Sauce-Kräuter
  • 2 gekochte Eier gehackt
  • 500 g saure Sahne, Schmand oder Creme fraiche
  • 1 El Essig und Öl
  • 1 EL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Burger:
  • Räucherlachs
  • Dill
  • gekochtes Ei
Instructions
  1. Kartoffelpuffer:
  2. g vorw. festkochende Kartoffeln schälen, waschen, gut abtrocknen. Auf der feinen Seite der Haushaltsreibe oder mit der Küchenmaschine reiben. 1 Zwiebel dazureiben, sofort mit der Kartoffelmasse mischen. 2 Eier (Kl.M), 2 El blütenzarte Haferflocken und 1 Tl Salz unterrühren.
  3. ml Öl in einer großen beschichteten großen Pfanne erhitzen.
  4. Jeweils 4-5 El Kartoffelteig in einen großen Herzausstechen pressen und die Puffer nach und nach bei mittlerer Hitze braten, bis die Unterseite goldbraun ist und sich ein brauner Rand an der Oberseite zeigt. Den Kartoffelpuffer aus der Form drücken, wenden und goldbraun fertig braten.
  5. Ein Backblech mit Küchenpapier auslegen. Die fertigen Puffer nebeneinander darauflegen und im heißen
  6. Grüne Sauce:
  7. Die Kräuter fein hacken mit der sauren Sahne im Mixer oder mit dem Zauberstab mischen bis eine schöne grüne Farbe entstanden ist.
  8. Dann Eier, Gewürze, Senf, Essig und Öl dazu - abschmecken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  9. Burger:
  10. Ein Kartoffelpuffer-Herz mit grüner Sauce bestreichen und den Räucherlachs drauf verteilen. Ein paar Scheiben gekochte Eier und etwas Dill darauf verteilen und mit einem zweiten Kartoffelpuffer-Herz schließen.
  11. Dem oder der Liebsten servieren <3

 

Und da man an Valentinstag ja jemanden eine Freude machen möchte, verlose ich heute ein Exemplar des Buches „100 Foodblogger haben wir gefragt“ .

Ich freue mich sehr, dass es mein Milchreis-Erdbeer-Sushi-Rezept in dieses schöne Buch auf Seite 27 geschafft hat. Es sind so viel tolle Rezepte von so vielen Bloggern darin enthalten, dass man sich wirklich mühelos durchs Jahr kochen kann.
Toms Kochbuchblog hat hier auch schon darüber berichtet.

100 Foodbloger haben wir gefragt Buch

Wenn Ihr dieses Buch gewinnen möchtet, schreibt mir einfach hier bis zum 19. Februar 2017 um 23:59 Uhr unter diesem Beitrag einen Kommentar, was Ihr so vom Valentinstag haltet und ob Ihr diesen Tag zelebriert.
Das Los entscheidet zu wem von Euch sich das Buch auf die Reise macht.

>>>>>> Gewonnen hat DOREEN, Herzlichen Glückwunsch! <<<<<<

Habt Euch lieb, seid achtsam und respektvoll im Umgang mit Euren Mitmenschen (egal ob Herzmenschen, best Buddies, Freunde oder einfach `nur` Wegabschnittsbegleiter) und wertschätzt den Anderen…!

Eure

Tanja

aus dem House No.15


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr Euch mit den folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden:

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es besteht kein Anspruch auf die Auszahlung des Gewinns.
  • Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels durch das Los bestimmt und per E-Mail informiert.
  • Die erhobenen Daten werden nur zum Zwecke der Zusendung des Gewinns erhoben und nicht weitergegeben oder anderweitig weiterverwendet.
  • Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich
  • Die Teilnehmer müssen einen Wohnsitz in Deutschland haben

26 Comments on Kartoffelpuffer-Burger mit Lachs

  1. Rande
    14. Februar 2017 at 8:19 (6 Monaten ago)

    Vom Valentinstag halte ich gar nichts, bzw. sogar noch weniger! Wer für Liebe ne Erinnerung braucht, hat ein massives psychisches Problem.! War immer der Tag an dem ich ganz sicher nichts verschenkte, allerdings an all den anderen Tagen des Jahres. Ein kleines „hab an dich gedacht“ zu kaufen/basteln ist für mich wichtig, das machte mir ein gutes Gefühl und das reicht schon! Ps. da war mir dann der Satz „was hat das denn gekostet“ letztendlich dann auch egal.

    Antworten
  2. Babette
    14. Februar 2017 at 8:21 (6 Monaten ago)

    Hallo Tanja,
    Ich muss jetzt hier mal kommentieren, da ich deine Posts einfach klasse finde!!!….. und die Rezepte dazu natürlich auch;))
    Ob wir den Valentinstag zelebrieren…. sagen wir mal so. wir zelebrieren den 14. , da wir uns an einem 14. kennengelernt haben( zwar nicht Februar, aber egal) und an einem 14. geheiratet haben( zwar auch nicht Februar…) und wir versuchen immer mal an einem oder zwei oder drei…. 14. im Jahr uns einen ganz besonders schönen Tag zu machen …….
    Ich wünsche dir einen tollen Tag!!
    Liebe Grüße
    Babette

    Antworten
  3. Johanna
    14. Februar 2017 at 9:04 (6 Monaten ago)

    Liebe Tanja,

    ich würde mich über das Buch sehr freuen! Auch wenn wir den Valentinstag nicht feiern – für uns ist jeder Tag etwas besonderes???

    Liebe Grüße
    Johanna von dinner4Friends

    Antworten
  4. Martina Brandmeier
    14. Februar 2017 at 9:20 (6 Monaten ago)

    Meine liebste Tanja!

    Jetzt bin ich platt. Nicht nur vom tagelangen umherstreifen auf der Messe. Nein, Du hast mich all meiner Worte beraubt. Ich wollte nach Deinen Worten in die Welt schreien „Ich liebe Dich“, aber, ach scheiß drauf,… ICH LIEBE DICH !!!! (Du weißt, wie es gemeint ist) Ich bin gerührt, berührt und unglaublich glücklich. Danke dafür!

    Ach, und Valentinstag. Nun, öhm,…. Mein HerrBpunkt hat mir am Wochenende, einfach nur so einen Strauß Rosen auf den Tisch gestellt. Das war schön. Und in den vergangenen 22 Jahren unserer Liebe waren wir immer bemüht, einfach immer wieder, zwischendurch, wenn es der andere besonders dolle gebraucht hat, uns zu zeigen, wie sehr wir uns lieben.

    Und hey, das muss man nicht mal im Geschäft kaufen, das kann man auch einfach hinter einer Hecke finden ;-)

    Mach weiter so!
    Deine FrauBpunkt

    Antworten
  5. Ursula
    14. Februar 2017 at 10:02 (6 Monaten ago)

    Kartoffelpuffer-Burger mit Lachs – und grüner Sauce?!? Wow, das klingt super, da bricht bei mir sofort die Heimatliebe durch, bei grüner Sauce. Allerdings schenk ich der grünen Sauce zum Valentinstag trotzdem nichts! Dafür meinem Mann, aber nur eine Kleinigkeit – nämlich knatschorangene Bartfarbe! :-)

    LG, Ursula

    Antworten
  6. Claus U. Rieth
    14. Februar 2017 at 10:18 (6 Monaten ago)

    Bin kein Blogger und kein Florist –
    hab einen Wohnsitz in Deutschland noch Paris,
    doch wenn Liebe durch den Magen geht,
    würd ich am 14.02 wie wahnsinnig kochen
    nicht auf Etikette pochen
    sondern einfach am Herd stehn
    bis sie kommt!
    Happy Valentine!

    Antworten
  7. Bodo
    14. Februar 2017 at 21:49 (6 Monaten ago)

    Hallo Tanja,

    so, so…Liebe macht also blind…und vom Wahnsinn wird sie begleitet. Eigentlich macht die Liebe gar nicht blind. Der Liebende sieht nur weit mehr, als da ist. Liebe macht auch sehend. Unsere Auswahl dessen, was wir wahrhaben und machen wollen, macht uns zu Kurz- oder Weitsichtigen oder sogar zu Blinden. Allerdings schon Friedrich Nietzsche sagte: „Es ist immer etwas Wahnsinn in der Liebe. Es ist aber auch immer etwas Vernunft im Wahnsinn.“ Wollen wir doch mal ehrlich sein ein bisschen wahnsinnig vor Liebe ist doch schön und jemanden zu lieben, dass der Wahnsinn die Kontrolle übernimmt und an der Vernunft vorbeirauscht…..wer wünscht sich das manchmal nicht???

    Also ich pfeif‘ auf den Valentinstag; brauch‘ ich nicht! Das ist so wie Muttertag und Vatertag! Meine Devise ist, das ganze Jahr über lieben Mitmenschen eine Freude zu machen und nicht nur an den vom Handel ausgerufenen „Feiertagen“. Das macht Spaß! Dein Rezept klingt lecker und so sehen die Fotos aus!

    Liebe Grüße Bodo (aber nicht der mit dem Bagger! *grins*)

    Antworten
  8. Renate
    14. Februar 2017 at 21:51 (6 Monaten ago)

    Liebe Tanja,
    eine sehr inspirierende Geschichte mit Tiefgang und sehr erfreulich, dass der Wahnsinn angesichts des Leids der Liebe ein gutes Maß an Mitgefühl hegt. Man könnte auch von Nächstenliebe sprechen. Noch spannender wäre es, wenn der Wahnsinn für den Rest seines Lebens der Liebe verfallen würde. Doch diese Spekulation bleibt dem Leser überlassen. Mir hat deine wunderbare Geschichte zum Valentinstag sehr gefallen und mich auch ein wenig nachdenklich und sentimental werden lassen. Ich bin bekennende „Valentina“. Ich mag den Valentinstag! Aber es gefällt mir auch, immer mal zwischendurch einem Lieblingsmenschen eine Freude zu machen. Beim Lesen des Rezepts hab‘ ich dann doch argen Hunger bekommen, nein, besser gesagt, Appetit! Die Textunterbrechungen durch deine prächtigen Fotos gefallen mir sehr gut, wobei du natürlich auch „das Objekt der Begierde“ großartig in Szene gesetzt hast. Ein schwarzes Herz an Dill! Wer tut so etwas??? Du natürlich! Solche Kleinigkeiten sind mir schon häufig aufgefallen. Das gefällt mir!

    Herzlichst Renate

    Antworten
  9. Tine
    15. Februar 2017 at 22:08 (6 Monaten ago)

    Guten Abend!
    Dein post ist einfach klasse!
    Ich halte nichts vom valentinstag!
    Ich habe das tolle buch schon?❤
    Versuch es gerne trotzdem, weil ich würde es gerne verschenken! Vlg tine

    Antworten
  10. Doreen
    18. Februar 2017 at 0:29 (6 Monaten ago)

    Was für eine lustige Geschichte um Liebe und Wahnsinn und was für ein Burger. Den Kartoffelpuffer mit Haferflocken zu binden, ist ja mal eine pfiffige Idee, muss ich mal ausprobieren. Zum Thema Valentinstag, früher hatte ich da große Erwartungen, heute halte ich nichts mehr davon, liegt vielleicht daran, dass wenn man die große Liebe gefunden hat, jeden Tag Valentinstag ist ;-).
    Liebe Grüße Doreen

    Antworten
    • Tanja
      21. Februar 2017 at 6:03 (6 Monaten ago)

      Liebe Doreen,
      herzlichen Glückwunsch, das Los hat Dich gewählt! :)
      Ich habe Dir eine Email geschrieben.
      Liebe Grüße
      Tanja

      Antworten
      • Doreen
        21. Februar 2017 at 8:16 (6 Monaten ago)

        Liebe Tanja,
        oh, was für eine Überrasschung. Vielen Dank! Hatte das Buch schon ein paar Mal in der Hand und freue mich riesig.
        Liebe Grüße
        Doreen

        Antworten
  11. Caroline
    19. Februar 2017 at 16:40 (6 Monaten ago)

    Wunderschöne Blogpost :)
    Hier wurde der Valentinstag wie jeder andere Dienstag verbracht.
    Man sollte seinen Liebsten schließlich jeden Tag zeigen, wie lieb man sie hat und nicht nur an einem bestimmten Tag…
    Liebe Grüße
    Caroline

    Antworten
  12. Rothhardt
    19. Februar 2017 at 16:47 (6 Monaten ago)

    Ich halte vom valentinstag nix ich liebe meinen Partner auch so jeden tag . Brauche da keine speziellen tag um ihm das zu zeigen. Wir müssen uns nix schenken um zu zeigen das wir uns lieben. Eine liebevolle Umarmung ein Kuss auf die stirn , einfach einen gemütlichen tag miteinander verbringen ist doch viel schöner als irgend einen quatsch zu kaufen .

    Antworten
  13. Christine
    19. Februar 2017 at 17:04 (6 Monaten ago)

    Bei mir hat der Wahnsinn ,glaube ich , beide Seiten erwischt. Ich finde Valentinstag in etwa so gut wie eingewachsene Fußnägel-nämlich echt überflüssig. Und deine Kartoffelpufferburger hau ich kreisrund allein mir zuliebe raus!

    Antworten
  14. Constance
    19. Februar 2017 at 17:41 (6 Monaten ago)

    Ich koche sehr gern Deine Rezepte nach und dann ist für jeden Besuch Valentinstag.
    Miteinander essen und lachen ist das größte Zeitgeschenk. Mach weiter so.

    Antworten
  15. Helga
    19. Februar 2017 at 17:55 (6 Monaten ago)

    Hallo Tanja, der Valentinstag wird als solcher nicht bei uns zelebriert.Wichtiger ist nämlich, dass meine Tochter genau an diesem Tag Geburtstag hat.
    Ich verfolge jedoch in jedem Jahr interessiert, wie Geschäfte und Werbung auf diesen Tag hinarbeiten, um umsatzmäßig davon zu profitieren.
    Viele Grüße, Helga

    Antworten
  16. Miss Gliss
    19. Februar 2017 at 17:59 (6 Monaten ago)

    Liebe Tanja,

    was für eine nette Geschichte ?. Für den Handel ist der Valentinstag ganz nett ?. Für mich persönlich ist er nicht notwendig….haben wir doch am liebsten, wenn’s klappt, jeden Tag Valentinstag ?. Aber was soll ich sagen, wenn es einmal im Jahr klappt, ist es doch fein, manchmal fällt der Tag auch auf den Valentinstag ??.

    Also, freu mich mit ins Lostöpfchen zu springen, hab ich doch heute Geburtstag.

    Liebste Grüße
    Claudia

    Antworten
  17. Doris
    19. Februar 2017 at 18:08 (6 Monaten ago)

    Valentinstag wird nicht immer, aber dieses Jahr so zelebriert, dass ich für uns beide was Leckeres gekocht habe und mein Mann mich am Samstag zum Essen im Lokal eingeladen hat. War beides sehr schön und manchmal braucht´s halt einen Blick auf den Kalender, dass man dem Lieblingsmenschen mal wieder sagt oder zeigt, dass man ihn lieb hat. Es müssen ja nicht wirklich, die an diesem Tag überteuerten roten Rosen sein… ;-)

    Antworten
  18. Melanie R
    19. Februar 2017 at 19:24 (6 Monaten ago)

    Hallo,
    ich finde den Valentinstag vollkommen überflüssig. Als Teenie habe ich den zuletzt gefeiert. Mittlerweile bin ich 42, seit 15 Jahren verheiratet und wir würden wohl eher jeden anderen Tag feiern, als den, ist uns zu künstlich.

    Über das Buch würde ich mich sehr freuen,
    glg, Melanie

    Antworten
  19. Kai
    19. Februar 2017 at 20:12 (6 Monaten ago)

    Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen …..und zum Valentinstag gibt es immer ne Kleinigkeit obwohl ich nicht so viel davon halte……LG KAI

    Antworten
  20. Tischleindeckdich
    19. Februar 2017 at 20:26 (6 Monaten ago)

    Da mache ich auf jeden Fall mit Liebe Tanja und drücke mir die Daumen ;-) LG

    Antworten
  21. Tischleindeckdich
    19. Februar 2017 at 20:27 (6 Monaten ago)

    Valentinstag findet bei uns an den anderen 364 Tagen statt ;-)

    Antworten
  22. Saskia
    19. Februar 2017 at 21:48 (6 Monaten ago)

    Für uns hat der Valentinstag eigentlich keine großartige Bedeutung…wir verbringen diesen Tag wie jeden anderen auch!!! Wenn einem von uns danach ist, bringen wir dem jeweiös anderen einfach zwischendurch mal eine Kleinigkeit mit oder schenken uns gegenseitig einen tollen Familientag und machen etwas tolles zu viert…ich denke davon hat man mehr und es kommt von Herzen!!! Einen fest gelegten Tag an dem man sich überteuerte Blumen oder Pralinen schenkt brauchen wir nicht?

    Antworten
  23. Tommy Hart
    19. Februar 2017 at 22:47 (6 Monaten ago)

    Valen-Dienstag? So hieß das für mich schon in meiner Jugend…ist etwas für Floristen und Restaurants, um ihren Umsatz zu boosten. Wenn ich einem Menschen, den ich liebe, genau das sagen will, dann sicher nicht an einem bestimmten Tag. Jeder Tag ist ein guter Tag. Ergo: nein – no celebration.

    Antworten
  24. Sonja Sunshine
    20. Februar 2017 at 13:26 (6 Monaten ago)

    Es gibt Leute, die denken tatsächlich dieser Tag wäre immer an einem Dienstag!
    Obwohl ich denke, dass jeder Tag dazu genutzt werden sollte, um den Menschen, die einem am Herzen liegen, dues auch zu zeigen!
    Für mich ganz persönlich ist der 14. Februar ein ganz besonderes Datum und wird auch jährlich zelebriert. Nein, es ist kein Geburtstag!

    Antworten

Leave a Reply

Rate this recipe:  
This site is using the Seo Wizard plugin developed by http://seo.uk.net