░ beerenblau trifft schokobraun ░

Blaubeer Brownie2.1

Montage mag ich nicht! Das ist für mich der Tag der Woche, der am aller stressigsten von allen ist. Dienstag und Mittwoch gehen schon wieder. Donnerstags denke ich bereits ans Wochenende und am Freitag fängt das Wochenende ab der Hälfte des Tages quasi an. Ja ja, alles nur ne Kopfsache, ich weiß. Aber überzeugt mal meinen Kopf am Sonntag davon, dass der Montag der tollste Tag von allen ist. Irgendwie klappt das nicht (zumindest nicht legal und ohne Hirnwäsche). Also finde ich Montage lieber weiterhin doof. Aber frau wird ja erfinderisch…

Um sich den Montag ein wenig erträglicher zu machen, habe ich mir bereits am Sonntag eine Montags-Aufmunterung gebacken. Sonntagskuchen kann ja jeder! Montags-Kuchen heißt der neue Trend (zumindest bei mir). Ist legal und man hat wirklich etwas worauf man sich freuen kann. Zumindest war es bei mir gestern so, denn ich wusste ja was mich Leckeres erwartet.

Blaubeeren1

Am Samstag entdeckte ich beim Einkaufen diese hübschen blauen Beeren und wusste sofort, dass die mich irgendwie über den verhassten Montag retten würden. Ursprünglich dachte ich daran sie einfach in mein Joghurt zu rühren und mir ne ordentliche Ladung gesundes Vitamin C und E mit wenig Kalorien zu geben. Aber da der Montag wirklich manchmal ziemlich nervenzehrend sein kann, habe ich mich um entschieden. Ordentliche Nervennahrung muss her. Zuckerschock inklusive. Auch gerne kurzes Lippen-nicht-mehr-auseinander-bekommen, weil der Mund klebt. Und da die Nikoläuse von 2014 nicht erst an Ostern 2016 verarbeitet werden sollen, habe ich kurzer Hand die Schokoladen-Schalcht(ung) gestartet. Fangt ihr auch immer am Kopf an, die Weihnachtsmänner oder Osterhasen anzuknabbern oder zu zerhacken? Mir kommt diese Methode irgendwie humaner vor. Kopf ab verspricht einen schnellen Tod und die Kerle merken es schon lange nicht mehr, wenn man an den Füßen angekommen ist. Naja ist wahrscheinlich so ne Typfrage, wie bei den gekochten Eiern. Köpfen oder aufklopfen? Aber ich schweife ab.

Blaubeer-Brownies1

Und wozu eignen sich die Weihnachtsmänner besonders gut? Für erstklassige Brownies natürlich. Unterstützung bekamen sie dann von den blauen kleinen Vitaminkugeln. Und die Farben beerenblau und schokobraun sehen auch noch wunderbar zusammen aus. Irgendwie edel und auch mysteriös zugleich, findet Ihr nicht? Und genauso haben die Brownies auch geschmeckt. Wunderbar. Schokoladig. Beerig. Klebrig. Süß. Hmmmmmm….

Das Rezept für diese Montag-Dienstag-Mittwoch-Donnerstags-Freitag-Wochenend-Aufmunterung habe ich auch noch für Euch, falls der ein oder andere auch an einer bestimmten Wochentags-Abneigung leidet:

5.0 from 2 reviews
Blueberry Brownie
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Ingredients
  • 250 g Butter
  • 80 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 4 Eier Gr. M
  • 300 g ZUcker
  • 125 g Mehl
  • 80 g gehackte Mandeln
  • 100 g gehackte Schokolade
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 125 g Heidelbeeren
  • 3 EL Wasser
Instructions
  1. Die Butter in einem Topf zerlassen und die gehackte Schokolade darin schmelzen.
  2. Jetzt nach und nach alle trockenen Zutaten unterrühren.
  3. Die Eier verschlagen und ebenfalls unter die Schokoladenmasse rühren.
  4. In der Zwischenzeit die Heidelbeeren mit Wasser kurz erhitzen und danach grob pürieren.
  5. Die pürierten Früchte unter den Schokoladenteig heben und in eine 20x20cm große gefettete Backform geben.
  6. Bei 180 ° C für ca. 20 Minuten backen.
  7. Alles auskühlen lassen und danach in kleine(!) Stücke schneiden.
  8. Achtung die Brownies sind sehr gehaltvoll, da reicht ein kleines Stück :-)

Blaubeer-Brownie6

Und soll ich Euch etwas verraten? Der Montag gestern war toll. Hauptsächlich weil ich mich schon sonntags darauf gefreut habe mir am darauffolgenden Nachmittag diese Bombe in den Mund zu stopfen, aber irgendwie lief auch gestern alles andere so ziemlich glatt. Ist wahrscheinlich wirklich ne Einstellungssache. Ich sollte es einfach lassen, mir sonntags schon (unbewusst) einzureden dass der Montag schrecklich ist.
Verratet Ihr mir, welcher Tag in der Woche für Euch der unangenehmste ist? Und vor allem, was macht Ihr dagegen?

Dienstags-entspannte Grüße
von
Tanja

aus dem House No.15

6 Comments on ░ beerenblau trifft schokobraun ░

  1. Clemens
    20. Januar 2015 at 13:43 (4 Jahren ago)

    Liebe Tanja,

    ich hätte nicht gedacht, so bald wieder auf deinem Blog zu landen. Aber da ich nicht nur leidenschaftlicher Hobbykoch, sondern auch Hobbybäcker bin, muss ich mich doch noch einmal ein wenig auslassen. Ja, auch Männer können Kuchen!

    Ist schon komisch mit so einem Blog, man schreibt einem Menschen, den man noch nie im Leben gesehen, getroffen oder gesprochen hat. Einfach so. Mit einer vereinnahmenden Vertrautheit. Nicht zudringlich, mehr so zuversichtlich. Egal, weil – es geht um Essen. Und da teilt man etwas Gemeinsames. Etwas, das sofort alle Hürden überwindet.

    Blueberry Muffins gehören, wenn es mal schnell gehen muss, zu meinem Repertoire. Deine Blueberry Brownies werde ich jetzt in meine Rezeptsammlung aufnehmen. Obwohl – vermutlich typisch Frau! – dein Vorgehen, den Weihnachtsmännern den Garaus zu machen, mutet sehr barbarisch an. Auch wenn du sie durch dein Enthaupten sogleich vorm schlimmsten Schmerz bewahrst. Ich denke jetzt schon ein wenig mit Schrecken an die Osterhasen, die durch dich dieses Schicksal ebenfalls ereilen wird *grins*. Was die Frühstückseier betrifft, muss ich gestehen, dass ich diese auch „enthaupte“ aber nur deswegen, weil es mich nervt, die kleinen Stücke der Schalen nicht völlig entfernt zu haben und dann beim Genuss des Eies noch auf ein Stückchen Eierschale zu beißen.

    Was deine Montagsabneigung betrifft, so kann ich diese nicht teilen. Klar, der Gedanke, man hat noch die ganze Arbeitswoche vor sich, ist nicht gerade berauschend. Eigentlich kann aber jeder Tag ein besonderer Tag werden; es ist meistens nur die Sichtweise, die man ändern muss. Du siehst ja, du hast das für dich gut hinbekommen. Dennoch, mein Lieblingstag ist der Freitag – die Vorfreude aufs Wochenende!

    Dein Blog ist wieder zum Schmunzeln geschrieben und deine Fotos lassen einem beim bloßen Anblick das Wasser im Munde zusammenlaufen.Zu Punkt 8 deiner instructions muss ich noch anmerken: Ein kleines Stück? Na da geht schon noch eines mehr bei mir *zwinker*…

    Mit herzlichen Grüßen – und lass‘ die (Schoko-) kerle einen weniger qualvollen Tod sterben…. *breites grinsen*

    Clemens

    Antworten
    • Tanja
      31. Januar 2015 at 9:08 (4 Jahren ago)

      Hallo Clemens,
      toll Dich hier wieder zu sehen!
      Ich gelobe Besserung und werde zukünftig sanfter mit den Schokomännern/hasen umgehen. Es sei denn die Gier überrennt mich und ich beiße einfach irgendwo hinein (vielleicht mal in den Bauch?). Blaubeermuffins liebe ich auch über alles, die muss ich demnächst auch mal wieder machen. Naja und das Thema Ei….hm…was soll ich sagen? Köpfen ist irgendwie auch fies, oder?
      Genieß Dein Wochenende und koch oder back Dir was Schönes!
      Viele Grüße
      Tanja

      Antworten
  2. Birgit von Tischlein deck dich
    20. Januar 2015 at 13:47 (4 Jahren ago)

    Hallo liebe Tanja! Hut ab, Du bist ja richtig fleißig, ich vermute, Du legst gelegentlich Nachtschichten ein. Gerne verrate ich Dir, welcher Tag der unbeliebteste ist: Habe ich nicht! Manche laufen gut, mache weniger gut und gelegentlich gibt’s ein Highlight. Aber ein Tasse Kaffee mit Milchschaum, ein Stückchen Kuchen und eine schöne Zeitschrift, darauf freue ich mich fast täglich. Ganz liebe Grüße Birgit

    Antworten
    • Tanja
      31. Januar 2015 at 9:12 (4 Jahren ago)

      Hallo liebe Birgit,
      das ist ein schönes Ritual, sich täglich in Ruhe einen Milchkaffee, ein Stück Kuchen und eine schöne Zeitschrift zu gönnen!
      Ich habe auch schon versucht das in meinen Tagesablauf einzuführen, aber irgendwie schaffe ich es nicht wirklich. Oder sagen wir, ich schaffe es für meine Begriffe viel zu selten.
      Dafür genieße ich jetzt das Wochenende um so mehr und hoffe Du hast auch zwei schöne freie Tage.
      Liebe Grüße aus dem Schnee im Taunus
      Tanja

      Antworten
  3. Sia
    20. Januar 2015 at 20:59 (4 Jahren ago)

    Meine liebe Tanja,
    mir fallen Montage auch sehr schwer aber Mitt(loche)woche sind manchmal auch nicht besser. Deshalb backe ich sonntags meist mehr damit ich genauso wie du auch etwas zum Naschen am Montag habe. Meine Kollegen werden auch immer mitverwöhnt:-) Als absoluten Chocoholic und Brownieholic hast du mich sofort mit deinen leckeren Schokobomben :-) Das sind absolut Montagsretter. Hab noch einen schönen Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und ….
    Viele liebe Grüße
    Sia

    Antworten
    • Tanja
      31. Januar 2015 at 9:18 (4 Jahren ago)

      Hallo liebe Sia,
      sonntags mehr zu backen ist ein guter Plan und werde ich morgen auch wieder beherzigen.
      Und übrigens- Mittwoche sind bei mir auch oft ziemlich blöd (da hab ich Bürotag und muss Papierkram erledigen *grusel*).
      Aber wie Du schon sagst: Schokolade geht immer und rettet über Wochtagetiefs jeglicher Art.
      Jetzt ist Wochenende, time for celebration…♥
      Also ENJOY und genieß alles was auf den Teller oder aus dem Ofen kommt :-)
      Liebe Grüße
      Tanja

      Antworten

Leave a Reply

Rate this recipe:  

This site is using the Seo Wizard plugin developed by http://seo.uk.net