Apfelliebe im September

Apfelliebe

Heute back ich’s mir…Die Inspiration kam von Clara von Tastesheriff, die im September zum Backen mit Äpfeln aufgerufen hat. Eine tolle Frucht (wenn ich nicht darauf im Rohzustand allergisch reagieren würde). Um so toller ist es ja , dass es bei Clara ums Backen geht und nicht um Rohkost. Und Apfelkuchen ist ja sowas von lecker…aber was erzähl ich Euch, das wisst Ihr ja selbst! Zum Glück habe ich von einer ganz lieben Bekannten einen Haufen Boskop-Äpfel geschenkt bekommen (danke Dir nochmal liebe Biggi B.!). Daraus entstanden Apfelmus, Apfelmarmelade, Apfelsaft, Apfellikör und natürlich Apfelkuuuuuuuuuchen.

Apfelliebe4

Und meinen Lieblings-Apfelkuchen möchte ich Euch auch nicht vorenthalten. Ich mag natürlich auch Apfelkuchen mit Streuseln, gedeckten Apfelkuchen und Apfeltaschen, aber dieses Rezept ist das absolute Non-Plus-Ultra für mich. Die Kombination von Mürbeteig, säuerlichen Äpfeln und sahnig-schmelzendem Guss ist einfach göttlich. Getoppt von einer knackigen Schicht karamellisierten Zuckers. Yummi…und ohne Schnickschnack und Gedöhns- einfach ein ehrlicher, saftig-süßer Apfelkuchen! Na gut, Karamellschicht on top ist ein bisschen Schnickschnack und Sahneguss könnte man durchaus auch als Gedöhns bezeichnen, aber wenn’s doch so lecker ist…

Apfelliebe im September2

Und gerade jetzt, wo der Herbst hier Einzug hält und die Äpfel auf den Feldern und Wiesen vor meiner Haustür lautstark von den Bäumen plumpsen, mag ich es noch umso mehr, mich mit dieser saisonalen Frucht zu beschäftigen. Okeeee. Eigentlich beschäftigen die Äpfel eher mich, wenn ich mir den immer noch vorhandenen Apfelberg betrachte. Ich gehe jetzt einfach in Produktion und versorge alle Freunde, Nachbarn, Freunde von Nachbarn, Kinder und Eltern von Freunden, usw….mit Apfelprodukten.

Apfelliebe3

Wer Lust auf Nachbacken hat, hier ist das Rezept für meinen Lieblings-Apfelkuchen:
(ja ich weiß, soooooo viel Butter und sooooo viel Zucker in diesem Rezept…aber diese Sünde lohnt sich-versprochen!)

5.0 from 1 reviews
Schweizer Apfeltarte
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Recipe type: Kuchen, süße Tartes
Ingredients
  • 250g Mehl
  • 200g Butter
  • 140g Zucker
  • 100g Gemahl. Mandeln
  • 300 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Speisestärke
  • 800g Äpfel geschält, entkernt und in dünne Spalten geschn.
  • Zimt nach Belieben
  • Salz
  • brauner Zucker zum Bestreuen
Instructions
  1. Für den Mürbeteig verknetet Ihr das Mehl mit 50g Zucker, 125g Butter, einer Prise Salz und 2EL kaltem Wasser schnell mit den Händen zu einem glatten Teig. Der Teig kommt dann, in Frischhaltefolie gewickelt, für 30 Min in den Kühlschrank.
  2. Heizt den Ofen auf 180 Grad vor und fettet eine Springform oder Tarteform (Ø24cm).
  3. Rollt den Teig etwas größer als die Form aus und zieht einen Rand hoch.
  4. Jetzt kommen die Mandeln auf den Teigboden und darauf werden die Apfelspalten fächerartig ausgelegt. Zerlasst 40g Butter und pinselt diese über die Äpfel. Wer mag streut jetzt noch Zucker (30g) und Zimt auf die Apfelspalten.
  5. Der Kuchen kommt jetzt für 25 Min in den Ofen.
  6. In der Zwischenzeit bereitet Ihr aus der Sahne, den Eiern, der Speisestärke und 60g Zucker den Guss vor. Alles kräftig mit dem Schneebesen verrühren und über die vorgebackene Tarte gießen.
  7. Die Tarte muss jetzt für weitere 25 Min in den Ofen.
  8. Nach dem Backen bestreicht Ihr alles mit 25g zerlassener Butter und streut braunen Zucker darauf. Zum Karamellisieren kommt die Tarte bei hoher Hitze für 3 Min unter den Grill im Backofen. (bleibt dabei vorm Ofen stehen, damit nichts anbrennt!)

Apfelliebe7

So, und jetzt seid Ihr dran. An die Äpfel – fertig – los!
(Schaut doch auch mal bei Clara von Tastesheriff  vorbei, dort gibt es ab heute noch gaaaaaaanz viele andere Apfelbäckerein zu entdecken.)

Bis bald, genießt Eure Zeit!
Eure
Tanja

aus dem House No.15

10 Comments on Apfelliebe im September

  1. Anna_Duftundliebe
    26. September 2014 at 18:08 (3 Jahren ago)

    lecker schmecker, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen!

    Antworten
    • Tanja
      26. September 2014 at 18:15 (3 Jahren ago)

      Liebe Anna!
      Dieser Kuchen zieht einem auch wirklich das Wasser im Mund zusammen-ich freue mich sehr, dass es Dir genauso ergeht!
      Hab einen schönen Abend, vllt. mit Flammkuchen? *zwinker
      Liebe Grüße von Tanja

      Antworten
  2. Lara
    26. September 2014 at 19:17 (3 Jahren ago)

    Das sind wunderschöne Fotos! Das mit der halben Tarte sieht aus wie das Coverbild eines Kochbuchs!
    Lg. Lara

    Antworten
    • Tanja
      26. September 2014 at 19:33 (3 Jahren ago)

      Liebe Lara!
      Vielen Dank für das schöne Kompliment (werd rot)…! Das Auge isst ja schließlich mit und soll Lust, auf das was auf den Teller kommt, machen.
      Ganz liebe Grüße schickt Dir
      Tanja

      Antworten
  3. machenstattreden
    26. September 2014 at 19:28 (3 Jahren ago)

    Klingt wunderbar lecker. Vor allem der karamellisierte Zucker.

    Liebe Grüße,
    Juliane

    Antworten
    • Tanja
      26. September 2014 at 19:45 (3 Jahren ago)

      Oh jaaaaa ich liiiiiiebe Karamell Juliane!!!
      In Deinem leckeren Kuchen durften ja auch Nüsse und Mandeln in schmelzendem Zucker baden…wundervoll, allein der Duft!
      Liebe Grüße an Dich
      von Tanja

      Antworten
  4. Birgit
    26. September 2014 at 19:49 (3 Jahren ago)

    Lecker, lecker, lecker! Aber bitte mit Sahne!!!! Schönes Wochenende wünscht Dir Birgit

    Antworten
    • Tanja
      26. September 2014 at 19:53 (3 Jahren ago)

      Sahne drin, Sahne drauf-genau so mag ich es auch Birgit… Kalorien werden wann anders gezählt!
      Hab auch ein schönes Wochenende (holst Du wieder das wunderschöne Geschirr auf die Kaffeetafel?)
      Liebe Grüße
      Tanja

      Antworten
      • Birgit
        5. Oktober 2014 at 9:24 (3 Jahren ago)

        Heute werde ich Windbeutel backen. Mal schauen, wahrscheinlich wird es eher das Geschirr von Ib Laurrsen werden. Liebe Grüße Birgit

        Antworten

Leave a Reply

Rate this recipe:  
This site is using the Seo Wizard plugin developed by http://seo.uk.net