Posts Tagged ‘Crêpes’

Bärlauch-Crêpe mit grünem Spargel

{…hoch die Hände, Wochenende…}

Bärlauch Crêpe

Oh man, das Wochenende wird stressig, weil Frau ja unter der Woche noch nicht genug zu tun hat… Deshalb gibt es heute tatsächlich mal etwas, was dem Thema „AUF DIE SCHNELLE MIT DER HOUSEDAME“ alle Ehre macht…
Ohne viel Blabla. Heute hau ich einfach mal nur ein Rezept raus. Das kann se nämlich auch, die HouseDame…
Und bevor es keinen Bärlauch mehr gibt und da ich Tonnen von Mehl und Eiern hier noch rumstehen habe/ hatte, habe ich schnell mal einen Bäurlauch-Crêpe mit Ziegenkäse und grünem Spargel gemacht. Geht echt fix, lässt sich  gut mitnehmen (kann nämlich auch kalt gegessen werden) und passt perfekt in den Frühling. Dazu ein Turbo-Tomaten-Salat und die Welt ist für mich schon wieder viel entspannter. Wenn Essen die Seele heilt…..

Bärlauch Crêpe

Bäurlauch-Crêpe mit grünem Spargel
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Serves: 8
Ingredients
  • 60 g frischer Bärlauch
  • 4 El Butter
  • 120 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 2 Eier , (Kl. M)
  • Salz, Pfeffer
  • Öl
  • 1000 g grüner Spargel
  • 500 g Cherrytomaten
  • ½ rote Zwiebel
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • Abrieb einer halben Zitrone
Instructions
  1. Die Stiele der Bärlauchblätter abzupfen und den Bärlauch grob schneiden.
  2. El Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen.
  3. Das Mehl, die Milch, Eier, 1 kräftige Prise Salz, zerlassene Butter zu einem glattenTeig rühren.
  4. Den Bärlauch unterrühren und den Teig 10 Min. ruhen lassen.
  5. In der Zwischenzeit den grünen Spargel von den holzigen Enden befreien und je nach Dicke der Stangen noch leicht bissfest in reichlich kochendem Salzwasser mit etwas Zucker und 2 TL Butter kochen.
  6. Die Cherrytomaten vierteln, eine ½ rote Zwiebel in feine Würfel und den restlichen Bärlauch in feine Streifen schneiden. Alles vermischen und mit bestem Olivenöl, etwas weißem Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Den Ziegenkäse mit dem Abrieb der Zitrone vermengen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise in der Pfanne verteilen und nacheinander 8 dünne Crêpes backen.
  9. Die Crêpes zu ⅔ mit Ziegenkäse bestreichen, 3-4 Spargelstangen darauf legen und alles aufrollen.
  10. Die Crêpes schräg in der Mitte halbieren und auf dem Tomatensalat anrichten.

Noch mehr Crêpes-Ideen findet Ihr übrigens hier...

Bärlauch Crêpe

Habt einen wunderbaren Samstag und lasst Euch nicht stressen!

Eure

Tanja

aus dem House No.15

Ich krepiere…äh crêpiere

Crêpetorte5

Zumindest dachte ich noch am Anfang der Woche, dass ich krepiere… Hier hat es immer mal wieder geschneit, morgens waren die Straßen extrem glatt und am Nachmittag wechselten sich Sonne, Regen und Schnee immer mal wieder ab. Grauenvoll. Dabei brauche ich jetzt so langsam echt Frühling. Mein Körper und Geist schreien nach Sonne und Wärme. Ich habe keine Lust mehr auf kuschelige Wolldecken auf der Couch und blöde Socken in den Schuhen. Das Auto ganz früh morgens von seinem Eispanzer zu befreien, finde ich ohnehin sehr nervig.
Ich möchte wieder in der Sonne in Straßencafés sitzen, auf Flohmärkten ohne Wollhandschuhe in Kisten wühlen und selbst auf das Aufräumen vom Garten habe ich total Lust. Die Aussichten am Anfang der Woche auf all diese wunderbaren Annehmlichkeiten im Frühling strebten eher gegen null.
Aaaaaaaber…heute sieht die Sachlage schon gaaaaanz anders aus. Draußen scheint wunderbar die Sonne, die Vögel zwitschern, die Wiese hinterm House ist übersäht mit kleinen lila Krokussen und meine Laune steigt und steigt und steigt… Und vom elenden krepieren, schwenke ich einfach mal geschwind um auf: ich crêpiere.

Crêpetorte7

Und das im gaaaaanz großen Stil. Ich werde zum Hochstapler…allerdings nicht im Sinne der ursprünglichen Definition des Wortes (nachzulesen hier klick), sondern ich staple todesmutig so um die 25 Crêpes aufeinander und hoffe, dass die Füllungen aus Fruchtmus und Buttercreme die Statik unterstützend verbessert. Getopt von einer Ladung frischer Beeren ist das die ultimative „Hallo-Frühling-schön-dass Du-endlich-da-bist-Torte“.

Crêpetorte3

Zugegeben, nicht nur die Torte, sondern auch der Aufwand ist relativ hoch. Aber ehrlich-es lohnt sich! Und wenn Ihr mal bei jemanden Eindruck schinden wollt- bei diesem Ding hier sind die Aaaaaahhhhs und Oooooohs garantiert auf Eurer Seite! Sollte Ihr überlegen das Törtchen für Euren Schatzi zu zubereiten, stellt Euch auf ein „Iff liwe Diff für dife Torte“ (mit vollem Mund gesprochen) ein.

Crêpetorte4

So, dann fröne ich jetzt mal meinen Frühlingsgefühlen auf dem Teller und genieße den Tag. Aber vorher könnt Ihr hier noch nachlesen, wie dieses architektonische Wunderwerk gemacht wird:

5.0 from 6 reviews
Crêpe-Torte
 
Author:
Ingredients
  • Crêpes:
  • 500g Mehl
  • 750 ml Milch
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Buttercreme:
  • 250 g weiche Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 1 - 2 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 400 ml Milch
  • Beerenmus:
  • 200 g frische oder TK Beeren nach Wunsch
  • Speisestäre nach Belieben
  • Frische Beeren und Minze zur Dekoration
Instructions
  1. Crêpes:
  2. Allen Zutaten einen dünnflüssigen Teig rühren und daraus in einer beschichteten und leicht gefetten Pfanne dünne Crêpes backen.
  3. Danach gut auskühlen lassen, bzw. einen Tag zuvor zubereiten.
  4. Buttercreme:
  5. Aus 400ml Milch und Puddingpulver einen dickflüssigen Pudding kochen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet, und auskühlen lassen
  6. Bei dem Pudding ist keine Zugabe Zucker nötig!
  7. In der Zwischenzeit die Butter sehr schaumig rühren und langsam den gesiebten Puderzucker einrieseln lassen.
  8. Dann das Eigelb unterrühren.
  9. Den ausgekühlten Pudding langsam unter die Buttercreme rühren.
  10. Wem die Creme geronnen ist (das passiert leider mal, wenn die Zutaten nicht die gleiche Temperatur haben), einfach 50g erhitze Butter (nicht braun werden lassen) schnell und kräftig unter die Creme schlagen. Dann ist das Problem gelöst ;-)
  11. Beerenmus:
  12. Die Beeren pürieren.
  13. Wer keine Kerne mag, durch ein Sieb streichen und evtl. mit etwas Speisestärke andicken

  14. Jetzt auf eine Tortenplatte einen Klecks Buttercreme geben und den ersten Crêpe darauf legen.
  15. Dann ein wenig Beerenmus darauf streichen und den nächsten Crêpe darauf platzieren.
  16. Darauf 2 EL Buttercreme verstreichen und wieder einen Crêpe darauf legen.
  17. Jetzt immer abwechseln mit Beerenmus und Buttercreme bestreichen.
  18. Auf den letzten Crêpe die restliche Buttercreme mit einer Spritztülle verzieren und mit frischen Beeren und Minze garnieren.

Crêpetorte6

Happy spring fever!

Eure

Tanja

aus dem House No.15

Alles muss raus…

 

Alles muss raus7 Yay! Urlaub! Ich freue mich so sehr darauf, ich kann’s Euch gar nicht sagen! Die Vorbereitungen sind ja dann doch immer noch mit ziemlichem Stress verbunden. Allein die Frage: Was darf in den Koffer, was muss zu Hause bleiben? Und dann die Erkenntnis: Mist der Koffer hat echt zu wenig Volumen-ich habe bestimmt nicht genug zum Anziehen dabei (hat die letzten Jahre immer ausgereicht-und trotzdem alljährlich dieser Gedanke). Ach, aber Ihr kennt das bestimmt auch. Naja und dann muss Herr Hugo ja auch noch zu den Ferienspielen auf den Bauernhof (meiner Eltern) gebracht werden. Er freut sich mindestens genauso darauf, wie ich auf die Toskana.
Wenn dann all diese Aufgaben bewältigt sind, kommt der Kühlschrank von House No.15 an die Reihe.
Und hier ist heute „Räumungsverkauf“. ALLES MUSS RAUS! Zumindest alles was nach zu langer Lagerung ein neues Eigenleben entwickelt oder Pelz ansetzen könnte. Igitt! Ihr wisst genau was ich meine…

So, und das hier war dann noch alles im Angebot in meiner Kühlkammer (der Basilikum und die Nudeln standen natürlich nicht da drin!)

Alles muss raus5

>>> Tadaaaaa….! Und das ist dann eben kurzer Hand daraus entstanden und wandert direkt in den Picknickkorb<<<

aus Ciabatta-Brötchen (mussten auch weg) + Schinken + Tomaten + Mozzarella + Basilikum wird:

Ciabatta2

aus Quark + Eiern + Zucker + Mehl + Aprikose + (Vanilleschote, Backpulver, usw.) wird:

Aprikosen-Käsekuchen2

aus Nudeln + getrocknete Tomaten + Basilikum + Mozzarella + Parmesan + Tomaten + Olivenöl und Balsamico + Pfeffer und Salz wird:
Nudelsalat2

aus Eiern + Milch + Buttermilch + Mehl + Butter + Beeren werden:  Crepes mit Beeren

Und schon habe ich ein wundervolles Picknick für die Fahrt. Ich freue mich jetzt schon darauf den Korb an einer Raststätte zu öffnen und werde mich diebisch freuen, wenn andere Urlauber am Nebentisch neidisch herüber schielen, weil es bei ihnen nur Würstchen aus der Dose und hart gekochte Eier gibt. Wundervoll!
Picknick Deluxe

Puuuuuhhhh…alles erledigt. Die Koffer sind gepackt, Herr Hugo ist verschifft und der Kühlschrank ist frei von Verderblichem (die Tafel Schoki ist der Seelentröster, wenn ich wieder komme, weil der Urlaub zu Ende ist).

Leer

Die Rezepte für Crêpes, Nudelsalat und Käsekuchen gibt’s dann später.
Ich muss jetzt los, Italien wartet (und vorher natürlich mein Picknickkorb).

Picknick

Habt eine schöne Zeit!
Eure
Tanja aus dem House No.15