– – -Ich geb mir die Kugel- – –

Mandorlini10

Na, habt Ihr auch schon den panischen Blick oder seid Ihr noch ganz entspannt, wenn Ihr daran denkt, dass in 4 Tagen Weihnachten ist? Also ich bin ja seit gestern sowas von entspannt…!.
Diese Entspannung habe ich mir aber auch echt hart erkämpft, denn ich habe mich todesmutig ins nahegelegene Shoppingcenter begeben. Zuvor natürlich die Ellenbogen gespitzt (zum Platzschaffen an Engpässen im Gang), den Regenschirm geölt (zum Wegstechen anderer Kunden), den bösen Blick vorm Spiegel geübt (hilft bei ängstlichen Mitmenschen manchmal), danach ordentlich Wimperntusche draufgehauen (für den Blink-blink-darf ich-eben-an–der-Kasse-vor-Blick) und ganz zum Schluss noch einen Parkplatz beim Universum bestellt.
So perfekt vorbereitet habe ich also meine Mission „Christmas-shopping-auf den letzte-Drücker“ gestartet. Und was soll ich sagen? Hat alles 1A funktioniert. Alle Waffen kamen zum Einsatz, der Parkplatz war perfekt und die Verletzten hielten sich in Grenzen. Verluste gab es nur auf der gegnerischen Seite, z.B. als ich den letzten (schönen!) reduzierten Schal aus dem Regal genommen habe, den eine andere Kundin auch gerade schon schnappen wollte. Ich kann Euch sagen-manchmal kommt es auf die 100stel Sekunde an!
Und bei mir prallen böse Blicke anderer grundsätzlich ab!
3 Std. später und mit Armen die auf dem Boden schliffen, weil ich in jeder Hand gefühlt ca. 10 Tüten hatte, war ich fertig…fix und fertig. Blöderweise habe ich irgendwo meine Regenschirm-Waffe liegen lassen, aber damit kann ich leben. Kann mir ja einen neuen zu Weihnachten wünschen…

Und so ein Oma-Einkaufstrolly wäre für solche Aktionen auch sehr praktisch, zumindest schont es die Armgelenke. Gibt es die Dinger eigentlich auch in schön? Naja egal…für dieses Jahr bin ich sowieso damit durch den Einzelhandel zu unterstützen. Und umgetauscht wird nix…ich mache alle Etiketten ab! So! Alles was nicht passt oder nicht gefällt soll dann zum Schrottwichteln wandern! (klar ist das nur in meinen Gedanken so, denn ich hoffe natürlich, dass alles passt, gefällt, schmeckt, schmückt, usw.).

Zu Hause habe ich mir dann erst mal einen leckeren Espresso zubereitet, um die Lebensgeister wieder zu wecken.
Und nach so einem Tag kann man sich dann wirklich nur noch die Kugel geben! Die italienische Mandel-Marzipan-Kugel, genannt „Mandorlini“. Ein absolutes Muss zu einem Espresso!

Mandorlini1

Mandorlini5

Und falls Ihr nun auch backtechnisch so auf dem letzten Drücker seid, wie ich mit den Weihnachtsgeschenken, backt Euch doch einfach dieses wunderbare Last-Minute-Mandelgebäck, das total schnell gemacht ist und sooooo herrlich nach Italienurlaub und Dolce Vita schmeckt. Und das Beste ist, dass die kleinen Kugeln auch warm ein absoluter Genuss sind.

Mandorlini11

Wollt Ihr Euch auch die Kugel geben und kleine Glücklichmacher, die nach Italien schmecken, backen? Dann hab ich hier das Rezept für Euch:

5.0 from 1 reviews
Mandorlini
 
Ingredients
  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 200 g Puderzucker
  • 150 g brauner Rohrzucker
  • 300 g geschälte gemahlene Mandeln
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eiweiß
  • 1 dicker Schuß Amaretto
Instructions
  1. Zuerst den Backofen auf 180 ° C vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier vorbereiten.
  2. In einer großen Schüssel das Mehl und die gemahlenen Mandeln mit dem Backpulver vermischen. Das Marzipan hineinbröseln und dann alle restlichen Zutaten hinzugeben.
  3. Den Handmixer mit Knethaken bestücken und aus den Zutaten eine homogene Masse kneten. Erscheint Euch der Teig zu trocken, einfach vorsichtig noch ein wenig Amaretto hinzugeben. Der Teig darf ordentlich klebrig sein.
  4. Dann formt Ihr aus dem Teig (am besten mit angefeuchteten Händen) kleine Kugeln und wälzt diese dann in den gehobelten Mandeln.
  5. Die Kugeln wandern dann ab aufs Backblech und werden bei 180°C für ca. 12 Min gebacken.
  6. Die Oberfläche der Mandorlini sollte leicht gebräunt und aufgesprungen sein.
  7. Die noch warmen Mandorlini mit einer ordentlichen Portion Puderzucker bestäuben.

 

Mandorlini8

Ich hoffe Ihr schaut ganz entspannt in Richtung Weihnachten und könnt die verbleibende Zeit gemütlich und genussvoll verbringen.

Tiefenentspannte Grüße von

Tanja
aus dem House No.15

4 Comments on – – -Ich geb mir die Kugel- – –

  1. Renate
    20. Dezember 2014 at 16:56 (4 Jahren ago)

    Liebe Tanja,

    dein Post hat bei mir heute ordentlich Tränen verursacht! Nein, keine Sorge!

    Keine Tränen der Traurigkeit, sondern Tränen des herzhaften Lachens! Nicht nur, dass ich seit dem letzten Post zur Liebhaberin von Marshmallows mutiert bin, nein, heute habe ich zunächst einfach mal nur Tränen gelacht.

    Ich bin froh, nicht in deiner Nähe zu wohnen, und dich nicht im dir nahe gelegenen Einkaufszentrum treffen zu können *zwinker*… zumindest nicht in vorweihnachtlicher Zeit. Du bist ja eine ganz Schlimme, um an dein Ziel zu kommen… *kicher*!

    Es ist herrlich, deinen Blog zu lesen – deine Beiträge erwärmen das Herz, machen Lust auf mehr,
    und deine Rezepte versprechen viele Gaumenfreuden! Sicherlich werde ich noch öfters deinen herzerfrischenden Blog lesen.

    Mit herzlichen vorweihnachtlichen Grüßen

    Renate

    Antworten
    • Tanja
      20. Dezember 2014 at 20:50 (4 Jahren ago)

      Hallo Renate,
      wie schön, dass Du wieder hier im House No.15 vorbei geschaut hast. Ich freue mich, dass ich Deinen Tag erheitert habe und dass Dir die Marshmallows geschmeckt haben!!! Solltest Du doch mal in meiner Nähe beim Shoppen sein, schrei einfach, dass ich Dich auch erkenne! Ich ersteche Dich auch nicht mit meinem Regenschirm… ;-) versprochen!
      Viele Liebe Grüß von Tanja

      Antworten
  2. Sia
    20. Dezember 2014 at 18:33 (4 Jahren ago)

    Liebe Tanja,
    mit dir zusammen shoppen zu gehen wäre sicher toll denn genauso sieht es bei mir auch aus wenn ich shoppen gehe.Meine Ellbogen kommen zum Einsatz und mein böser Blick wird aufgesetzt; -) Nein Quatsch ich bin gaaaanz lieb ;-)Wir schenken uns gar nichts zu Weihnachten deshalb gibt es auch kein Stress, aber die Kugel geben könnte ich mir trotzdem massenweise geben wenn ich deine köstlichen Mandorlini sehe;-) Mhhhhh:-)
    Ich wünsche dir noch eine stressfreie Vorweihnachtszeit.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    Antworten
    • Tanja
      20. Dezember 2014 at 20:58 (4 Jahren ago)

      Liebe Sia,
      das mit dem *Wir-schenken-uns-nix* haben wir auch schon versucht…und ich muss zugeben, dass ICH immer der Spielverderber war, der dann doch was geschenkt hat. War natürlich doof für die anderen-ich hab mich total gefreut. Einfach weil ich so gerne schenke. Allerdings war ich die Jahre zuvor irgendwie früher in meiner Planung und Anschaffung oder Herstellung. Deshalb dieser Stress und diese besonderen Vorbereitungsmaßnahmen beim Einkaufen in diesem Jahr. Also shoppen gehen würde ich ja auch mal gerne mit Dir! Wann und wo?
      Entspanntes Kugelstoßen, äh rollen, äh essen, ach weißt schon!
      Liebe Grüße
      von Tanja

      Antworten

Leave a Reply

Rate this recipe:  
This site is using the Seo Wizard plugin developed by http://seo.uk.net