Archive of ‘FOOD’ category

LOVE WEEK No.4 {beauTEAful love affairs}

Love affairs1

Und schon schweben wir auf der rosa Wolke in Tag 4 der LOVE WEEK!
Ich hoffe Ihr seid noch nicht herzchen- und rosablind geworden, denn auch heute geht es damit gnadenlos hier weiter. Tja so ist das eben in der Liebe. Anfänglich kann man Wolken riechen und Schmetterlinge singen hören vor lauter Glück und irgendwann kommt (vielleicht) der unbemerkte Augenblick in dem man leicht genervt auf gewisse Eigenheiten des anderen reagiert.
Er am Anfang:“ Ich mag Ihre Haare im Waschbecken, das vermittelt mir ein ganz besonderes Gefühl, dass sie sich bei mir zu Hause fühlt!“
Sie am Anfang:“ Ach, wenn ich morgens einen seiner Socken in der Küche finde, freue ich mich immer totaaaal. Das ist fast so als wäre er noch da!“
Er irgendwann später:“ Oh man. Wieso kann sie ihre dämlichen Haare nicht mal aus dem Waschbecken entfernen? Ständig ist das Rohr verstopft…“
Sie irgendwann später:“ Neeeee…schon wieder so einer von seinen stinkigen Socken in der Ecke. Ich flipp aus…“
Natürlich sind wir alle noch in der Anfangsphase und lieben Haare und finden die Socken dufte(nd). .. *räusper*

Love affairs5
So, und damit Ihr Eure Liebste oder Euren Liebsten auch am Nachmittag überraschen könnt, bittet das House No.15 heute mal zum Tee. Und wer hätte das gedacht? Der Tee wird in einer standesgemäßen (selbstgestalteten!!!) Teetasse serviert. Na, und die Teebeutel sind handgenäht, mit dem Lieblingstee befüllt und natürlich passend beschriftet. Und alles in Herzchenform. Ich trinke am liebsten Grünen Tee mit Himbeeren. Und ich gestehe, ich kann Tee nur leicht gesüßt trinken. Also mussten natürlich auch noch ein paar passende rosa(!) Herz(!)-Zuckerwürfel her. Wenn das kein rosa-herz-love-words-flash ist, weiß ich es auch nicht.

Love affairs7
Aber zur echten englischen 17 Uhr Teatime gehört natürlich auch Gebäck. Und da ich ja die Himbeeren schon gerne im Tee habe, gibt’s die auch direkt noch mal im Kuchen. In diesem Fall in Mitten von Blätterteig und Rosmarinsahne. Ich verrate Euch was: eigentlich wollte ich Liebesknochen (also Eclairs) machen. Aber der Brandteig ließ sich nicht aufs Blech spritzen und hat zum Schluss noch meinen Spritzbeutel platzen lassen. Chaos in der Küche? Quatsch! Brandteig an den Wänden? Bei mir doch nicht! Und die Spritztülle habe ich immer noch nicht gefunden (ist wahrscheinlich auf den Kühlschrank katapultiert worden). Blätterteig hab ich zum Glück immer im Kühlschrank. Und letztlich ist es doch auch egal was man mit Himbeeren und Rosmarinsahne füllt.

Love affairs2 Love affairs3
So, jetzt aber genug von langweiligen Geschichten und Missgeschicken.
Ich erkläre Euch noch schnell wie man die Teebeutel und die Zuckerherzen macht und schiebe noch das Rezept für das Love-Affair- Gebäck nach.

Für die Teebeutel braucht Ihr:
Jeweils 1 Teefilter pro Herz
Pro Teebeutel einen TL Tee Eurer Wahl
Herzschablone (Keksausstecher geht auch)
Nähnadel und Nähgarn (oder Nähmaschine)
Kleine Herzen aus Papier als Anhänger
Bleistift und Filzstift

Und so wird’s gemacht:
Zeichnet mit dem Bleistift ein Herz auf den Teefilter.
Jetzt näht Ihr an der Linie entlang (mit der Nähmaschine geht das natürlich schneller) und lasst eine kleine Öffnung offen.
Anschließend schneidet Ihr das Herz knapp an der genähten Naht aus.
Nun füllt Ihr den Tee in die Öffnung. Hierzu habe ich ein Stück Papier aufgerollt und es wie einen Trichter in die Öffnung gesteckt. Damit ging das Befüllen ganz einfach.
Zum Schluss die Naht schließen und einen längeren Faden mittig an das Herz nähen und daran Euren Herzanhänger befestigen. Wenn Ihr wollt schreibt Ihr noch etwas nettes darauf.

 


 

Für die Zuckerherzen braucht Ihr:
200g feinen Zucker
1-1,5 TL Wasser
Rote Lebensmittelfarbe
Silikon Herzform

Und so wird’s gemacht:
Vermischt den Zucker mit der Lebensmittelfarbe (ich habe Pulver) und rührt anschließend das Wasser unter. Im ersten Moment wirkt es, als ob zu wenig Wasser dazugegeben wurde. Aber es reicht, Ihr müsst nur ordentlich rühren bis der Zucker anfängt zu klumpen.
Wenn alles vermischt ist, füllt Ihr den Zucker in die Silikonform und presst ihn mit dem Löffel in die Vertiefung.
Jetzt muss das ganze trocknen. Entweder über Nacht oder wer es eilig hat, stellt die Form für 2 Std. bei 50°C in den Backofen und trocknet ihn so.
Danach können die Zuckerherzen ganz einfach aus der Form gelöst werden.

Love affairs5

Die Teetasse habe ich übrigens mit einer speziellen Porzellanfolie gemacht, die ich zuvor mit dem Laserdrucker bedruckt habe. Solche Folien bekommt Ihr z.B. hier
Und ganz zum Schluss gibt es noch das Rezept für das Love Affairs Gebäck:

5.0 from 7 reviews
Love-Affairs-Gebäck
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Ingredients
  • 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Pkg Sahnesteif
  • 2 EL Rosmarinsirup
  • 1 Schale frische Himbeeren
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Rosmarinsirup:
  • 5 EL Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 3 Zweige Rosmarin
Instructions
  1. Zuerst bereitet Ihr den Rosmarinsiruo zu. Hierfür kocht Ihr das Wasser mit dem Zucker und den Rosmarinzweigen kurz auf. Rührt so lange bis sich der Zucker gelöst hat.
  2. Jetzt muss der Sirup mit den Zweigen über Nacht im Kühlschrank durchziehen.
  3. Am nächsten Tag könnt ihr die Zweige entfernen und den Sirup nach Gusto verwenden.
  4. Schneidet den Blätterteig in gleichgroße Rechtecke und backt diesen bei 180°C ca. 15-20 Min bis er schön goldbraun und aufgegangen ist.
  5. In der Zwischenzeit schlagt Ihr die Sahne mit dem Sahnesteif zu einer festen Masse und rührt dann vorsichtig den Rosmarinsirup unter.
  6. Wenn der Blätterteig abgekühlt ist, könnt Ihr die Sahne mit einem Spritzbeutel auf eine Hälfte der Rechtecke spritzen und diese dann mit den Himbeeren belegen.
  7. Nun noch ein weiteres Rechteck als Deckel oben drauf setzten und dick mit Puderzucker bestäuben.

Übrigens, schaut auf jeden Fall die letzten 3 Tage auch noch bei der LOVE WEEK rein, denn am Samstag gibt es etwas zu gewinnen. Schließlich ist ja dann Valentinstag♥

Happy Wednesday in love!
Eure

Tanja
aus dem House No.15

 

Vielen Dank, dass Ihr mir Eure nett gemeinten Kommentare hier unten hinterlasst.
Ich freue mich immer riesig darüber!!

LOVE WEEK No.3 {Riesens-Glück}

Riesen-Glück 1 Vor Kurzem habe ich eine Freundin getroffen. Wir sehen uns nicht häufig, aber wenn wir uns treffen fühlt es sich an, als wäre keine Zeit dazwischen vergangen. Kennt Ihr das? Wir lachen immer noch über den gleichen Kram wie damals in der Schule, sprechen urplötzlich genau denselben Satz zur gleichen Zeit aus, verstehen uns nur mit Blicken und wissen genau, was der andere denkt, wenn z.B. die Tür der Bar aufgeht und „Mr. Möchtegern-Lova-Lova“ zur Tür herein kommt.
All das sind Gründe warum man einen Menschen mag und man sich verbunden fühlt. Und Gründe gibt es so so viele dafür. Aber das weiß jeder doch am besten, was er an seinem Gegenüber schätzt, bzw. was man an dem anderen sogar liebt.
Und warum damit hinter dem Berg halten? Immer raus mit den Nettigkeiten für den anderen. Ok…vielleicht nicht so im Übermaß, dass eine Schleimwelle über den/die Belobigte/n hereinbricht, aber in kleinen netten Dosen schon gerne. Ihr seid nicht der Typ von großen Worten? Kleine Zettelchen an Windschutzscheibe oder Kühlschranktür werden übrigens auch gerne genommen! Ihr seid auch keine großen Zettelchen-Schreiber. OMG! Ich sehe schon, es bedarf einer ganz ganz einfachen Variante, dem anderen mitzuteilen, dass es viele Gründe gibt, warum man ihn/sie liebt oder mag. Und genau für alle, Wort- und Zettel-Muffel unter Euch, habe ich etwas, was Ihr den Menschen schenken könnt, für die Euch 1000 Gründe einfallen, warum Ihr sie mögt/liebt.

Riesen-Glück3

Und das ganze auch noch in Form von Schokolade. In diesem Fall allerdings gekaufte Schokolade und mal nicht selbstgemacht. Und genau das macht die Sache für Euch auch so einfach, denn alles was Ihr benötigt ist:

1 leeres sauberes Schraubglas mit Deckel
(meines ist ein Gurkenglas-1 Monat ausgelüftet)
1 Packung „Schokoladen Riesen“ Bonbons
1 Label zum Ausdrucken von hier
1 Label zum Anhängen von hier
Papier um den Deckel zu verzieren
Band zum Verzieren des Deckels

Und so geht’s:
Klebt das Label auf das Glas, füllt das Glas mit den „Schokoladen Riesen“, schraubt das Glas zu. Jetzt verziert Ihr den Deckel mit Papier und fixiert dieses mit dem Band. Nun nur noch das Anhängerlabel dranhängen. Fertig.

Riesen-Glück2
Um nicht in Erklärungsnot zu kommen, könnt Ihr das Glas einfach vor die jeweilige Haustür stellen, auf dem Küchentisch platzieren oder je nach Größe in der Handtasche verstecken, auf den Schreibtisch oder Nachttisch stellen, oder oder oder.
Den Deutsch-Englischen-Mischmasch auf dem Etikett muss man vielleicht zweimal lesen bevor man versteht was gemeint ist, aber genau das ist ja auch der Spaß an der Botschaft. Natürlich könnt Ihr zu den Schokoladen Riesen noch kleine Zettel mit echten „Reasons“ ins Glas stecken, ganz wie Ihr wollt und wie Euch der Sinn steht.

Riesen-Glück5

Aber soll ich Euch einen Tipp geben? Jemandem ins Gesicht zu sagen, dass man ihn mag und auch den Grund dafür laut auszusprechen, lässt sich nicht mal mit einem Glas Schokobonbons toppen!

Happy Tuesday in love!
Eure

Tanja

aus dem House No.15

 

Vielen Dank, dass Ihr mir Eure nett gemeinten Kommentare hier unten hinterlasst.
Ich freue mich immer riesig darüber!!

 

 

LOVE WEEK No. 2 {Heartbreaker Cake}

Heartbreaker Cake1

Montag- was ein doofer Tag (nein, ich fange nicht schon wieder mit der Montags-Leier an!).
Außerdem befinden wir uns in der LOVE-WEEK und da sind selbst Montage wunderbar! Und heute ist der Montag ganz besonders wunderbar, denn er bricht alle Herzen! Ich verspreche es Euch!
Heute gibt es „Heartbreaker Cake“ im House No. 15 und das bedeutet keinen Herzschmerz, sondern Herzklopfen! Zumindest beim Anschneiden der kleinen süßen Köstlichkeiten, denn damit rechnet keiner!

Heartbreaker Cake2

Heartbreaker Cake3

Stellt Euch vor, Ihr präsentiert Eurem Liebsten oder Eurer Liebsten einen ganz stinknormalen Kuchen (okay, ein wenig hübsch verpackt und mit netten Cake-Toppers dekoriert) und er/sie nimmt seine/n erste Gabel von diesem eigentlich eher einfachen Gebäck. Und dann wird dies entdeckt…

Heartbreaker Cake4

In diesem Moment habt Ihr (hoffentlich) Euren Einsatz und habt den passenden Spruch auf Euren Lippen parat (ganz ehrlich, da bin ich jetzt mal raus und Ihr müsst auch mal kreativ werden!).
Aber ich kann Euch eines verraten: Die kleinen Kuchen sind ganz ganz einfach zu backen und die Cake-Toppers könnt Ihr Euch hier herunterladen und ausdrucken. Toller Montag, oder?
Hier noch schnell das Rezept dazu:

5.0 from 6 reviews
Heartbreaker Cake
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Recipe type: Cake
Serves: 12
Ingredients
  • Heller Teig:
  • 125g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • ca. 125ml Backpulver
  • Roter Teig:
  • alle Zutaten vom hellen Teig halbiert
  • 2 TL rote Lebensmittelfarbe
  • Guss:
  • 100g weiße Kuvertüre
Instructions
  1. Aus der Hälfe der Zutaten des hellen Teiges einen Rührteig herstellen und mit 1 EL roter Lebensmittelfarbe mischen.
  2. Die Teigmasse auf ein mit Backpapier belgtes Backblech streichen und ca. 15 Min bei 10 Grad backen.
  3. Kurz auskühlen lassen und kleine Herzen ausstechen.
  4. Jetzt den hellen Teig zubereiten. Dazu alle Zutaten miteinander in der Küchenmaschine vermischen.
  5. Eine Backform für Mini-Kasten-Kuchen einfetten.
  6. Einen EL hellen Teig in die Form geben.
  7. Darin die ausgestochenen roten Herzen hineindrücken und mit hellem Teig auffüllen.
  8. Die kleinen Kuchen bei 180 Grad ca.20 Minuten backen.
  9. Alles auskühlen lassen und aus der Form lösen.
  10. Die kleinen Kuchen mit geschmolzener weißer Schokolade überziehen.
  11. Feeeeeeeeeertiiiiig!

Heartbreaker Cake5

Ach ja… was die Liebe alles so macht!?! Oder die Freundschaft…oder das Leben im Allgemeinen.
Sorry, ich kann mir gerade ein *Hach* wirklich nicht verkneifen!

Hättet Ihr mit so einer Überraschung in so einem schnöden Rührkuchen gerechnet?
Happy Monday in love!
Eure

Tanja

aus dem House No. 15

 

Vielen Dank, dass Ihr mir Eure nett gemeinten Kommentare hier unten hinterlasst.
Ich freue mich immer riesig darüber!!

 

 

LOVE WEEK No.1 {Gummiherzen}

 

Gummi Herzen 1.1

Are you in love with someone? Nö? Macht nix, denn heute starte ich in die LOVE-WEEK. Und das bedeutet nicht unbedingt, dass man verliebt sein muss. Man kann auch einfach einer Freundin oder einem Freund sagen, dass es toll ist, dass es sie/ihn gibt (natürlich solltet Ihr das nicht nur an Valentinstag tun!!!).
Ich weiß, am Valentinstag scheiden sich die Geister. Die einen finden, dass von diesem Tag nur die Blumenläden und Konditoreien profitieren und dann gibt es wiederum andere, die anderen einfach gerne eine Freude bereiten (unabhängig von einem bestimmten Tag, aber dann auch noch zudem gerne am Valentinstag).
Ich gestehe, ich gehöre eindeutig zur Kategorie 2 und finde es einfach schön, eine kleine Aufmerksamkeit weiter zu geben. Aber mal unter uns: Blumen und Schmuck gehören eindeutig nicht dazu!!! Vielmehr ist es mal wieder die Geste. Sich Gedanken machen. Eine Idee haben und den anderen überraschen. Euer Freund oder Eure Freundin denkt wahrscheinlich gar nicht daran, dass Ihr etwas für ihn/sie habt. Und genau für den Überraschungsmoment habe ich in dieser Woche ein paar Ideen für Euch zusammengetragen. Und damit Ihr noch genügen Zeit habt alles vorzubereiten, fange ich heute schon mal damit an, damit Ihr dann pünktlich zum 14.02. (oder wann auch immer) den oder die Liebste/n überraschen oder Freunden sagen könnt, wie sehr Ihr sie mögt. Ganz unkommerziell und nur aus dem ♥en heraus. Nix gekauftes, nix teures, nix kitschiges (finde ich zumindest!).
Und den Anfang machen wir mit Gummiherzen, die wirklich von Herzen kommen.

Herz Gummibärchen3
Folgendes könnte sich von Zeit zu Zeit bei Euch zutragen:
Stellt Euch vor, Ihr habt mal wieder unbändige Lust ins Kino zu gehen. Der Liebste mag in den Psycho-Splatter-Horror-Streifen, während Ihr viel lieber in die Happy-End-Voraussehbaren-Liebesschnulze mit sexy Starbesetzung gehen möchtet. Ihr verkneift Euch die Diskussion über die Filmauswahl und kommt mit diesen Gummiherzen um die Ecke. Hübsch verpackt. Lecker duftend und mit einem Augenaufschlag, der den gesamten Nordpol zum Schmelzen bringen würde. Na, was meint Ihr? Welcher Film wird wohl angeschaut? Ich gebe natürlich keine Garantie dafür, dass dieses Hilfsmittel auch wirklich hilft, aber einen Versuch ist es allemal wert! (Natürlich sind diese Gummiherzen auf viele andere Bereiche anwendbar).

Herz Gummibärchen2

 

Herz Gummibärchen4

Hier findet Ihr das Rezept zu den Gummiherzen:

5.0 from 1 reviews
Gummiherzen
 
Author:
Recipe type: Sweets
Ingredients
  • 250 ml Saft (Cranberry- oder Kirschsaft)
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 60g lösliche Gelantine
Instructions
  1. Gelantine mit Wasser (laut Packungsanweisung) quellen lasen.
  2. Cranberrysaft mit Zitronensaft und Zucker in einem Topf erhitzen (nicht kochen!!!)
  3. Gequollenes Gelantinepulver mit dem Schneebesen gut einrühren, bis alles gelöst ist. (Nicht kochen!!!)
  4. Den Schaum ggf. abschöpfen.
  5. Die Flüssigkeit in eine ♥-Silikonform füllen und diese für ca. eine Std. in den Kühlschrank stellen.
  6. Die Herzen aus der Form lösen und hübsch verpackt verschenken (sollte die Gummimasse nicht aus der Form zu lösen sein: einfach heißes Wasser über die Rückseite der Form laufen lassen).

 

Herz Gummibärchen5

Wie bezirzt Ihr denn Eure/n Partner/innen, Freund/innen, wenn Ihr etwas erreichen wollt?
Für Tipps bin ich immer dankbar!

Happy Sunday in love!
Eure

Tanja

aus dem House No.15

 

 

Vielen Dank, dass Ihr mir Euren nett gemeinten Kommentar hier unten hinterlasst.
Ich freue mich immer riesig darüber!!

 

Errötende Winter(ge)bete

Rote Bete Sandwich_1.1

Hier rieseln seit einer Woche täglich kräftig die Flocken aus dem Himmel. Frau Holle hat wohl zu Weihnachten neue Bettdecken und Kopfkissen bekommen, die jetzt erst mal kräftigst aufgeschüttelt werden müssen, denn mittlerweile ist hier schon einiges an Schnee im Taunus zusammengekommen.
Normaler Weise habe ich am Anfang des neuen Jahres, bzw. spätestens ab Ende Januar das totale Wintertief. Mir fehlt das Licht, meist ist es düster, grau und matschig draußen und die Sonne lässt sich nur spärlich blicken. Der Frühling könnte für meine Begriffe direkt nach Silvester loslegen und alles in saftiges Grün tauchen. Aber in diesem Jahr ist das irgendwie alles anders. Keine Ahnung woran das liegt. Ich bin total entspannt und zucke selbst dann mit den Schultern, wenn es genau in der Nacht heftig schneien muss, in der ich um 5.00 Uhr zur Arbeit fahre und die Räumfahrzeuge ihren Dienst noch nicht begonnen haben (übrigens echt kein beneidenswerter Job und an dieser Stelle: vielen Dank an alle die so tapfer hier im Taunus den Schnee von der Straße räumen und damit viele Unfälle verhindern-Ihr seid toll!♥)

 

1

Der Schnee taucht alles in ein wunderbares Licht, die Geräusche wirken gedämpft und der Himmel schimmert an manchen Tagen bei Sonnenaufgang in ganz vielen Hellblau- und Rosatönen. Einfach nur wunderschön!
Bei diesem Wetter muss man einfach raus gehen. Und was gibt es tolleres, als bei einem Spaziergang zwischendrin eine Pause mit einem kleinen Schneepicknick einzulegen.
Da liegt es doch nah, sich passend zum Winter ein wunderbares Sandwich mit Wintergemüse zu machen. Ich bin ja großer Rote Bete Fan und in Kombination mit Schafs- oder Ziegenkäse ist dieses Gemüse unschlagbar.
Wenn das Ganze dann noch zwischen zwei in Olivenöl knusprig gebratene Brotscheiben gestapelt und mit Salbei verfeinert wird, bin ich tatsächlich mal kurz stumm vor Zufriedenheit. Ja, ich kann auch stumm…zumindest wenn ich den Mund voll habe ;-)

Rote Bete Sandwich_3

 

Rote Bete Sandwich_6

Zum Transport der leckeren Zwischenmahlzeit habe ich seit langem mal meine alte Aluminium-Brotbox herausgekramt und mich wieder darüber gefreut, dass ich an dem schönen Stück, bei einem meiner Flohmarkttouren, nicht achtlos vorüber gelaufen bin. Die Brote passten perfekt hinein und als die Dose dann so im Schnee lag und die Rote Bete auf dem Sandwich in der weißen Pracht knallrot bis pink leuchtete, war ich richtig glücklich und habe mich zum wiederholten Mal in diesen Tagen über den Winter gefreut.

Rote Bete Sandwich_2

Nach kurzer Zeit leuchteten aber dann auch meine Hände und mein Gesicht mit der Roten Bete um die Wette, denn mit Handschuhen kann ich nicht essen und die Rote Bete hatte irgendwie die Eigenschaft sich beim Abbeißen quer um den Mund zu verteilen. Naja und an Servietten habe ich natürlich nicht gedacht. Und da man mit Roter Bete ja auch Ostereier färben kann, funktionierte dies auch wunderbar mit meiner Haut an Hand und Mund. So errötet habe ich dann den Heimweg angetreten und dabei gebetet, dass mir niemand über den Weg läuft. Natürlich sind an herrlich sonnigen Winter-Schneetagen am Wochenende üüüüüüberhaupt keine Leute unterwegs (Achtung Ironie)… Ich sah wahrscheinlich aus wie Hannibal Lecter ohne Maske und ehrlich gesagt wundert es mich, dass keiner bei meinem Anblick schreiend hinter den nächsten zugeschneiten Busch gesprungen ist.

Rote Bete3

 Winter(ge)bete sind toll, auch wenn man manchmal errötet!!!
Und wenn Ihr Euch auch noch ein schnelles spontanes Schneepicknick-Sandwich gönnen möchtet, habe ich hier das Rezept für Euch (kleiner Tipp: Servietten einpacken!)

5.0 from 1 reviews
Rote Bete Feta Sandwich
 
Author:
Recipe type: Snack
Ingredients
  • 4 Scheiben Vollkorntoast
  • 2 Knollen Rote Bete gekocht und geschält
  • 200 g Fetakäse
  • Salbeiblätter
  • Olivenöl
  • Frischkäse Natur oder Ziegenfrischkäse
  • Salz und Pfeffer
Instructions
  1. Erhitzt 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne und röstet das Toastbrot von beiden Seiten bis es schön knusprig ist.
  2. In einer weiteren Pfanne erhitzt Ihr nochmals 1-2 EL Olivenöl und bratet die Salbeiblätter knusprig aus.
  3. In der Zwischenzeit schneidet Ihr die Rote Bete in dünne Scheiben. Zieht am besten Handschuhe an, wenn Ihr nicht möchtet, dass Eure Hände danach rot gefärbt sind.
  4. Dann wir der Feta ebenfalls in dünne Scheiben geschnitten.
  5. Nehmt das warme Toast aus der Pfanne und bestreicht es dünn mit Frischkäse und legt auf 2 Scheiben des Brotes eine Schicht Rote Bete darauf.
  6. Anschließend den Fetakäse darauf schichten und alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Zum Schluss noch die knusprigen Salbeiblätter auf dem Käse verteilen und mit ein paar Tropfen Olivenöl beträufeln.
  8. Jetzt nur noch mit den restlichen zwei Brotscheiben abdecken, durchschneiden und genießen.
  9. ♥ Guten Appetit ♥

 

Habt Ihr denn noch Lust auf den Winter oder sehnt Ihr Euch schon nach dem Frühling?
Frostige Schneeballschlacht-Grüße schickt Euch

Tanja

aus dem House No.15

 

{Frühes Glück-mein spätes Stück}

4

Es heißt ja so oft, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag sei und man auf keinen Fall das Frühstück auslassen sollte. Hmmmmm… ok. Ich bin also ehrnährungstechnisch total daneben, denn ich verzichte weitest gehend aufs Frühstück. Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass ich an manchen Tagen bereits um 4 Uhr aufstehe. Und um diese Uhrzeit etwas zu essen fällt mir echt schwer. Naja, und bedingt durch den Stress bei der Arbeit meldet sich mein Hungergefühl erst so gegen 11 Uhr-zumindest ignoriere ich die merkwürdigen Geräusche aus meinem Inneren erfolgreich. Jaaaaaa…. Ich weiß. Nicht gesund. Ändere was. Disziplinier Dich. Bla bla bla. Hab ich alles schon versucht und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass jeder seinen eigenen Essens-Rhytmus am Tag hat. Meiner startet eben erst um 11, während sich andere schon um 8 Uhr 2 Schnitzelbrötchen in den Hals gejagt haben. Auch nicht so doll, nur mal so am Rande…!
Wie auch immer. Was ich nämlich eigentlich erzählen wollte ist, dass am Wochenende die Uhren ja ein wenig anders ticken. Gewöhnlich kann man ausschlafen oder sich noch 3 bis 5 Mal umdrehen und gemütlich im Bett seinen Gedanken nachhängen. Steht auf, trinkt in Ruhe seinen Tee oder Kaffee und lässt den Tag ganz gemütlich starten. Huch, was war das für ein Geräusch? Mein Magen knurrt. Wahrscheinlich findest es mein Körper einfach nur gemütlicher, sich nicht auf die Schnelle eine Scheibe Brot zwischen die Zähne zu klemmen, kurz zu kauen und dann viel zu große Stücke verdauen zu müssen, weil Madame House No. 15 mal wieder in Zeitdruck ist. Am Wochenende merkt auch mein Magen, dass alles entspannter ist. Wobei ich auch hier sagen muss: Mr. Stomach meldet sich erst so ab 10 Uhr und fragt mal leise nach einer Futterration an.
Aber, wenn ich dann Frühstücke, dann auch richtig. Mit so nem klebrigen Nutellabrötchen kann man mich dann nicht locken. Dann muss es schon handfest sein. Käse ist immer dabei und statt Margarine finde ich Sahnemeerrettich ist auch eine wundervolle Alternative als Brotaufstrich.

2

Gestern, an diesem wonderful Sunday, bin ich aufgewacht und hatte unbändige Lust auf eine warme und ofenfrische Laugenstange. Zum Glück hatte ich am Samstag erst eine ganze Packung Aufback-Laugenstangen-Rohlinge gekauft. Doch der Blick in den Tiefkühler traf ins Leere. Zumindest was Laugenstangen anbelangte. Äh…wo sind die verdammten Dinger? Dann fiel mir das plumsende Geräusch ein, als ich nach dem Einkaufen mit dem Auto etwas schneller um die Kurve fuhr und mein Einkaufskorb im Kofferraum umkippte. Tja, da ist wohl die Packung quer durch den Kofferraum geflogen und ich hab vergessen sie einzusammeln. Und so war es auch. Einsam lag die Packung noch im Auto. Zum Glück haben wir derzeit hier im Taunus Temperaturen unter 0 Grad, so dass mir der Teig noch nicht entgegenquoll als ich den Kofferraum öffnete. Aber angetaut waren die Dinger schon und dadurch ziemlich aus der Form geraten. Wegschmeißen? Nie im Leben!!! Die gehen doch noch… Vor kurzem hatte ich im Internet gelesen, dass man so ziemlich alles im Waffeleisen zubereiten kann. Warum also nicht auch Laugenteig?! Und soll ich Euch was sagen? Das ist die Macht! Echt! Zwei angetaute Laugenstangen halbiert und in das belegische Waffeleisen gepresst, 2-3 Minuten warten und schon hat man warme, duftende und köstliche Laugenwaffeln zum Frühstück.

1

Naja, und wenn das Frühstück schon anders läuft als geplant, dann aber richtig! Und so kramte ich aus den Tiefen meines Kühlschranks noch die Weißwürste heraus, die ich eigens für die Laugenstangen beim Metzger gekauft habe. Und wenn schon die Laugenstangen ihre Form verändern, dann fairnesshalber auch die Weißwurst…
Also wurde aus den Weißwürsten kurzerhand ein leckerer Weißwurst-Salat, der sich wunderbar in den kleinen Vertiefungen der Waffel verteilte. Ein Klecks süßer Senf dazu und mein Sonntags-Spätstück war so wundervoll, wie schon lange nicht mehr.
Auf Weißbier habe ich verzichtet. Das wäre mir dann doch eine Spur zu heftig.

 

5

Vielleicht habt Ihr ja auch mal Lust auf Spätes Glück beim Früh(en)stück oder werdet gebeten mal etwas zu einem Brunch mitzubringen. Der Weißwurstsalat eignet sich hervorragend dazu und die Waffeln sind blitzschnell gemacht.
Probiert es doch aus! Hier kommt das Rezept für den Weißwurstsalat:

5.0 from 1 reviews
Weißwurstsalat
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Ingredients
  • 3-4 Weißwürste
  • 10 Cornichons
  • 2 Radieschen
  • 2 EL milden Essig
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL süßen Senf
  • Salz, Pfeffer
  • frische Petersilie
Instructions
  1. Die Weißwürste kurz in heißem Wasser gar ziehen lassen.
  2. Danach die Pelle entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Jetzt die Cornichons und die Radieschen ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  4. Weißwurst, Radieschen und Cornichons mit Essig, Öl und Senf mischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  5. Frische Petersilie hacken und unterheben.
  6. Alles eine halbe Stunde ziehen lassen und evtl. nachwürzen.
  7. Dazu passen Brezeln oder Laugenstangen-oder Waffeln und grüner Salat.

 

3

Ein Rezept wie Ihr süßen Senf herstellt, findet Ihr hier oder Ihr kauft ihn einfach hier. Übrigens wusstet Ihr schon,dass es einen offiziellen Weißwurst-Ratgeber im Internet gibt? Wahnsinn, was der Bertl und die Rosl aus Zwiesel hier so zusammentragen und berichten!

8

Ihr solltet nur vorher sagen, dass es Laugenwaffeln sind, nicht dass sich der ein oder andere Sahne mit Kirschen drauf haut und danach das Gesicht verzieht.

Was gibt’s denn bei Euch zum Frühstück? Schreibt mir doch mal.
Und falls Ihr weitere Frühstücks-Inspirationen haben möchtet, schaut mal bei Clara vorbei. Hier geht es heute nämlich genau um diese Thema.

Es grüßt Euch bestückend spät und doch früh

Tanja

aus dem House No.15

Hessisch‘ Brot macht Wangen rot!

2.1

Italienische Pizza, türkische Köfte, griechische Moussaka, holländische Fritten, schweizer Raclette, spanische Paella… Alles Gerichte die ich liebe, alles Länder die ich toll finde. Aber warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?
Kebo von Kebo homing hat dazu aufgerufen etwas typisches aus der Region zu machen, in der man lebt. Tolle Idee! Da bin ich doch direkt dabei.
Ich bin ein echtes hessisches Mädsche aus dem Frankfurter Raum, bzw. aus dem Taunus. Allerdings akzent-und dialektfrei (zumindest so lange man mich nicht darum bittet Dialekt zu sprechen!) Das bekannteste und typischste aller Gerichte hier in Frankfurt und im Taunus ist wohl die Frankfuter „Grie Soss“ (grüne Sauce). Aber die kennt ja schon jeder- wie langweilig (obwohl ich diese kalte Kräutersauce absolut vergöttere). Das Nationalgetränk der Hessen ist der Apfelwein und mit dem lässt sich wirklich viel anstellen. Zum einen natürlich trinken. Am besten pur oder für die Äppelwoi-Neueinsteiger erstmal mit Wasser gemischt. Aber niemals mit Limonade! Das kann in einschlägigen Apfelwein-Lokalen fast zur Enthauptung führen. Doch nicht nur zum Trinken eignet sich das Frankfurter Stöffsche (so nennt man den Apfelwein hier). Man kann es wunderbar in die verschiedensten Gerichte integrieren. In Suppen und Saucen, in Cremes und Desserts. Man kann Fleisch darin kochen und schmoren und und und…

4
Sogar Brot kann man damit backen. Und genau das habe ich heute gemacht. Frankfurter Äppelwoi-Brot. Das passt natürlich hervorragend zu typischem Frankfurter Handkäs mit Musik, schmeckt aber auch toll einfach nur mit Butter und Schnittlauch.

5
Allein wegen des Duftes, der durch die Küche weht, wenn das Brot so langsam backt, lohnt sich die Arbeit mit dem Sauerteigbrot. Und wenn es dann warm aus dem Ofen kommt, kann ich mich immer kaum zurück halten es nicht sofort anzuschneiden und mir in den Mund zu schieben. Probiert es doch einfach mal aus! Wer keinen Apfelwein bekommt, kann natürlich auch Cidre nehmen. Und wer sich am Alkohol im Brot stört nimmt Apfelsaft. Den Zusatz hessisch oder frankfodder müsst Ihr dann natürlich streichen. Denn nur mit Äppelwoi ises en eschter Froangforter Genuss!

10

So, und jetzt seid Ihr dran. Traut Ihr Euch an hessische Kost heran?
Ich halte es damit getreu dem Motto: Haubdsach es bassd dorsch de Halls unn machd schwinnelisch. (Hauptsache es passt durch den Hals und macht schwindelig) Aber keine Angst, schwinnelisch wird Euch von dem Brot nicht (höchstens weil’s so lecker ist), aber dorsch de Halls bassds immä.

Hier ist noch das Rezept für das Hessische Brot, dass Dir vor Genuss die Röte auf die Wangen zaubern wird:

5.0 from 1 reviews
Hessisches Apfelweinbrot
 
Author:
Ingredients
  • 500 g Roggenmehl
  • 200 g Weizenmehl, Typ 1050
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 Beutel Sauerteig, flüssiger
  • 1 EL Salz
  • 2 EL Sirup, dunkler
  • 340 ml Apfelwein, lauwarm
  • Anis, Kreuzkümmel nach Belieben
  • Kardamom, Koriander nach Belieben
Instructions
  1. Den Sauerteig-Beutel in eine Schale mit lauwarmem Wasser legen.
  2. Die Mehle mit Salz und Trockenhefe mischen.
  3. Die Gewürze nach Geschmack dazugeben, ich nehme immer jeweils etwa ¼ TL, vom Anis etwas weniger. Das kann jeder selber ausprobieren. Man kann natürlich auch fertiges Brotgewürz nehmen. Auch da bleibt einem die Menge selber überlassen.
  4. Dann Sauerteig, Sirup, Apfelwein zum Mehl geben, alles gut mischen und gut verkneten.
  5. Weitere Flüssigkeits- oder Mehlzugabe nach Konsistenz des Teiges. Er sollte so lang geknetet werden, bis er nicht mehr an den Händen klebt.
  6. Den Teig zu einer Kugel formen und mit Mehl bestäuben.
  7. Dann zugedeckt an einem warmen Ort 1,5 Stunden gehen lassen.
  8. Danach den Teig erneut verkneten, und in eine Brotbackform, oder Kastenform geben. Ich nehme immer eine große Kastenform. Die Teigoberfläche mehrmals leicht einschneiden und das Brot weitere 45 Minuten gehen lassen.
  9. Den Backofen auf 230°C vorheizen. Eine feuerfeste Schale mit heißem Wasser mit in den Ofen stellen, und erst unmittelbar vor dem Backen heraus nehmen.
  10. Das Brot einschieben, den Backofen auf 200°C herunter drehen und das Brot 70 bis 80 Minuten backen.

 

3

Mer säje uns hier im House No.15!
Eure

Tanja

Wenn Ihr weitere Rezepte aus allen teilen Deutschlands sucht, schaut doch mal hier bei Kebo vorbei und lasst Euch inspirieren.

 

░ beerenblau trifft schokobraun ░

Blaubeer Brownie2.1

Montage mag ich nicht! Das ist für mich der Tag der Woche, der am aller stressigsten von allen ist. Dienstag und Mittwoch gehen schon wieder. Donnerstags denke ich bereits ans Wochenende und am Freitag fängt das Wochenende ab der Hälfte des Tages quasi an. Ja ja, alles nur ne Kopfsache, ich weiß. Aber überzeugt mal meinen Kopf am Sonntag davon, dass der Montag der tollste Tag von allen ist. Irgendwie klappt das nicht (zumindest nicht legal und ohne Hirnwäsche). Also finde ich Montage lieber weiterhin doof. Aber frau wird ja erfinderisch…

Um sich den Montag ein wenig erträglicher zu machen, habe ich mir bereits am Sonntag eine Montags-Aufmunterung gebacken. Sonntagskuchen kann ja jeder! Montags-Kuchen heißt der neue Trend (zumindest bei mir). Ist legal und man hat wirklich etwas worauf man sich freuen kann. Zumindest war es bei mir gestern so, denn ich wusste ja was mich Leckeres erwartet.

Blaubeeren1

Am Samstag entdeckte ich beim Einkaufen diese hübschen blauen Beeren und wusste sofort, dass die mich irgendwie über den verhassten Montag retten würden. Ursprünglich dachte ich daran sie einfach in mein Joghurt zu rühren und mir ne ordentliche Ladung gesundes Vitamin C und E mit wenig Kalorien zu geben. Aber da der Montag wirklich manchmal ziemlich nervenzehrend sein kann, habe ich mich um entschieden. Ordentliche Nervennahrung muss her. Zuckerschock inklusive. Auch gerne kurzes Lippen-nicht-mehr-auseinander-bekommen, weil der Mund klebt. Und da die Nikoläuse von 2014 nicht erst an Ostern 2016 verarbeitet werden sollen, habe ich kurzer Hand die Schokoladen-Schalcht(ung) gestartet. Fangt ihr auch immer am Kopf an, die Weihnachtsmänner oder Osterhasen anzuknabbern oder zu zerhacken? Mir kommt diese Methode irgendwie humaner vor. Kopf ab verspricht einen schnellen Tod und die Kerle merken es schon lange nicht mehr, wenn man an den Füßen angekommen ist. Naja ist wahrscheinlich so ne Typfrage, wie bei den gekochten Eiern. Köpfen oder aufklopfen? Aber ich schweife ab.

Blaubeer-Brownies1

Und wozu eignen sich die Weihnachtsmänner besonders gut? Für erstklassige Brownies natürlich. Unterstützung bekamen sie dann von den blauen kleinen Vitaminkugeln. Und die Farben beerenblau und schokobraun sehen auch noch wunderbar zusammen aus. Irgendwie edel und auch mysteriös zugleich, findet Ihr nicht? Und genauso haben die Brownies auch geschmeckt. Wunderbar. Schokoladig. Beerig. Klebrig. Süß. Hmmmmmm….

Das Rezept für diese Montag-Dienstag-Mittwoch-Donnerstags-Freitag-Wochenend-Aufmunterung habe ich auch noch für Euch, falls der ein oder andere auch an einer bestimmten Wochentags-Abneigung leidet:

5.0 from 2 reviews
Blueberry Brownie
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Ingredients
  • 250 g Butter
  • 80 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 4 Eier Gr. M
  • 300 g ZUcker
  • 125 g Mehl
  • 80 g gehackte Mandeln
  • 100 g gehackte Schokolade
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 125 g Heidelbeeren
  • 3 EL Wasser
Instructions
  1. Die Butter in einem Topf zerlassen und die gehackte Schokolade darin schmelzen.
  2. Jetzt nach und nach alle trockenen Zutaten unterrühren.
  3. Die Eier verschlagen und ebenfalls unter die Schokoladenmasse rühren.
  4. In der Zwischenzeit die Heidelbeeren mit Wasser kurz erhitzen und danach grob pürieren.
  5. Die pürierten Früchte unter den Schokoladenteig heben und in eine 20x20cm große gefettete Backform geben.
  6. Bei 180 ° C für ca. 20 Minuten backen.
  7. Alles auskühlen lassen und danach in kleine(!) Stücke schneiden.
  8. Achtung die Brownies sind sehr gehaltvoll, da reicht ein kleines Stück :-)

Blaubeer-Brownie6

Und soll ich Euch etwas verraten? Der Montag gestern war toll. Hauptsächlich weil ich mich schon sonntags darauf gefreut habe mir am darauffolgenden Nachmittag diese Bombe in den Mund zu stopfen, aber irgendwie lief auch gestern alles andere so ziemlich glatt. Ist wahrscheinlich wirklich ne Einstellungssache. Ich sollte es einfach lassen, mir sonntags schon (unbewusst) einzureden dass der Montag schrecklich ist.
Verratet Ihr mir, welcher Tag in der Woche für Euch der unangenehmste ist? Und vor allem, was macht Ihr dagegen?

Dienstags-entspannte Grüße
von
Tanja

aus dem House No.15

Madame von Dü liebt Käse

3 Es begab sich vor gar nicht allzu langer Zeit, da zog eine Dame in das House No.15 ein.
Da die Dame aus der französischen Schweiz stammt, stellte sie sich mit ‚Madame‘ bei mir vor. Und da die Familie von Madame eine alte Adelsfamilie ist, trägt sie den vollständigen und stolzen Namen ‚Madame von Dü‘. Trotz des Adelstitels kommt die Dame sehr bodenständig und schnörkellos daher, genauso wie ich es bei neuen Mitbewohnern mag. Sie passt perfekt ins House No.15 und ich freue mich sehr, sie hier aufgenommen zu haben. So viel zu Tanjas Märchenstunde am Wochenende…
Denn eigentlich begab es sich so:

1

Ich ärgere mich über das Wetter da draußen. Ist das Winter oder was soll das sein? Deprimierendes Regenwetter und Temperaturschwankungen von bis zu 9 Grad innerhalb von 3 Tagen… Wie soll man da bitte seine gute Laune behalten? Auswandern wäre eine Möglichkeit. Will ich aber gar nicht, denn eigentlich bin ich mit dem Standort vom House No.15 ganz zufrieden. Also, ein Plan B muss her. Und der sieht wie folgt aus:
Abwarten bis es draußen dunkel ist (dann sieht man das Grau(en) vor dem Fenster nicht  mehr), Kamin anzünden, Bärenfell aufschütteln (wenn man eins hat- ich habe keins!) und sich in eine Schweizer Berghütte träumen. Vielleicht habt ihr ja jemand der sich zur Verfügung stellt und für die Authentizität mit einer Kuhglocke vor der Tür läutet. Und wenn ich an Schweizer Berghütten im Winter denke, verbinde ich das unmittelbar auch mit dem Gedanken an geschmolzenen Käse. Also was liegt da näher, als sich ein erstklassiges Schweizer Käsefondue zu zaubern und sich damit vor dem Kamin niederzulassen.

16

 Im House No. 15 haben viele Dinge eine Namen, das mag der ein oder andere vielleicht merkwürdig finden, aber ich habe gerne eine persönliche Beziehung zu den Dingen, die mich umgeben…auch wenn es nur ein schnöder Fonduetopf ist. Und Madame von Dü ist doch der perfekte Name für den Caquelon (so heißt der Topf nämlich eigentlich). Und das Beste an Madame ist: Sie lässt nix anbrennen…ja ja die Schweizer(innen)…aber auch gar nix. Nicht mal stark riechende Käsemasse!

15

Und so saß ich dann gestern Abend mit Madame (hoch wohl geborene) von Dü vor dem knisternden Kaminfeuer und tauchte abwechselnd Brotwürfel und gekochte kleine Kartoffeln in die geschmeidige Käsemasse. Ein Traum für den Geschmack – ein Horror für die Hüften. Das fatale am Käsefondue ist, dass man ja stundenlang sitzen kann und andächtig mit der Fonduegabel im Topf kreisende Bewegungen fährt. Sehr meditativ, wenn man sich dann nicht auch ständig etwas in den Mund schieben würde. Und oh Wunder, Knall auf Fall ist man dann plötzlich so satt, dass man nicht mal mehr schafft ein wenig vom Kamin abzurücken, weil das Wohnzimmer mittlerweile gefühlte 40 Grad Raumtemperatur erreicht hat. Der Käse lähmte jegliche Bewegung und saß mir wie ein dicker Kloß kurz vor der Unterlippe, so dass sogar der Schnaps (den ich zur Verdauungshilfe heran gezogen hatte) nur schwer den Weg am Käse vorbei in den Magen finden konnte. Ich konnte tatsächlich das Läuten der Kuhglocken hören, allerdings war es  nur eine Fatamorgana, hervor gerufen von übermäßigem Käseverzehr. Oder mein Magen hat Geläutet und damit seinen Streik angekündigt, was ihm nicht mal verdenken kann. Aber leeeecker war’s- ich hätte einfach nur früher aufhören sollen. Und Madame von Dü, in ihrer ganz eigenen Schweizer Art, hat sich mal wieder rausgehalten. Die Schweiz eben…

14

5

Falls Ihr auch das Läuten von Kuhglocken, dank erhöhtem Sättigungsgrad, hören wollt oder einfach nur mal Lust auf geschmolzenen Käse habt, hier ist das Rezept:

4.5 from 2 reviews
Schweizer Käsefondue
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Author:
Serves: 4
Ingredients
  • 350 g Greyerzer
  • 350 g Emmentaler
  • 1 Knoblauchzehe (nach Belieben)
  • 400 ml säurebetonter Weißwein
  • 1-2 gestrichene EL Speisestärke
  • 2-4 cl Obstbrand (nach Belieben)
  • Muskatnuss, Pfeffer
  • Bauern- und oder Weißbrot in Würfel geschnitten
  • Kleine Kartoffeln mit Schale gekocht
Instructions
  1. Den Käse grob raspeln.
  2. Den Knoblauch nach Belieben halbieren, die Hälften nacheinander auf eine Gabel spießen und den Fonduetopf jeweils mit der Schnittfläche der Zehe ausreiben.
  3. Die Hälfte vom Wein in den Fonduetopf geben und auf dem Herd erhitzen.
  4. Dann den Käse und nach und nach auch den restlichen Wein unter Rühren zugeben – zunächst mit dem Rührbesen, später mit dem Rührlöffel.
  5. Die Mischung am Siedepunkt halten und kräftig rühren, bis der Käse aufgelöst und mit dem Wein verbunden ist. Je nach gewünschter Konsistenz – nicht so zäh, nicht zu flüssig – bleibt eventuell Wein übrig.
  6. EL Speisestärke mit 2 cl Obstbrand (oder Wasser) glatt rühren, in die kochende Käsemasse gießen und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Nach Belieben die übrige Speisestärke und den Rest Obstbrand glatt rühren und die Käsemasse damit binden.
  7. Die Käsemasse beiseite stellen, mit Muskat und Pfeffer würzen. Den Topf auf das Rechaud stellen und die Masse am Siedepunkt halten.
  8. Das Brot so in mundgerechte Happen schneiden, so dass an jedem Stück Rinde ist. Mit der Fonduegabel ein Stück Brot durch die Krume bis zur Rinde aufspießen, in die Käsemasse tauchen, darin wenden und herausheben.
  9. Genauso mit den Kartoffeln verfahren.
  10. So nach und nach genüsslich Stück für Stück mit dem warmen Käse überziehen und genießen. Dabei immer wieder mit dem Brot oder Kartoffel am Topfboden entlang streichen, damit nichts anbrennt.
  11. Die Käsemasse ab und zu mit dem Rührlöffel kräftig durchrühren, damit sie sich nicht trennt.

13

Haben Eure Töpfe auch Namen? So wie z.B. der Schnellkochtopf „Herr F. Ix“ oder „Frau G. Gart“ oder die Kasserolle „Frau Stiel“?
Schreibt mir doch mal, ob Ihr auch so namenhafte Bewohner beherbergt.

Es grüßt Euch ganz herzlich

Tanja

aus dem House No.15

Wenn Gemüse auf Jugendsprache trifft

Romanesco3

Herrschaften…ich hab‘s schon wieder getan… Ich kaufe Lebensmittel nach Optik. Entweder ist es die Farbe, die mich umhaut, oder die Form, oder wie in diesem Fall die Beschaffenheit,  die Farbe, die Form und ganz besonders der Geschmack. Natur, Du bist der Hammer!!! Unglaublich!

Ich habe gestern mal wieder im Gemüseladen gestanden und überlegt was ich mir Gesundes gönnen könnte. Und wie mein Blick so über die Steigen von Rote Beete, Rosenkohl über Blumenkohl und Brokkoli wanderte, blieb mein Blick an einem alienartigen Gewächs hängen. Romanesco… Wie wunderschön ist dieses Gemüse denn bitte??!
Mein Auge hat direkt mal ne Macro-Aufahme von diesem grünen Alien gemacht, während meine Hand sich einen der schönsten Köpfe schnappte und in den Korb legte (wie von selbst quasi). In so einer Art Trance-Zustand ging ich dann zu Ergün (der Gemüsehändler meines Vertrauens-Ihr wisst!) an die Kasse  und begab mich auf dem direkten Weg nach Hause. In meiner Tüte: Romanesco..sonst nix. Tja, hier seht Ihr, wie extatisch ich zum Thema Romanesco bin… Das ist ACHTUNG JUGENSPRACHE
>>Foodporn-Gemüse<< vom Feinsten! Zum Ansehen, wie auch vom Geschmack (vorausgesetzt Ihr mögt eine Mischung aus Blumenkohl und Brokkoli).

Pesto

Zu Hause habe ich dann meine hübsche, aber doch sehr übersichtliche Beute vor mir ausgebreitet und bin tatsächlich ins Grübeln gekommen. Romanesco. Ok. Und sonst nichts. Hmmmm… What to do? In diesem Fall, von extremen „Optik-Einkaufs-Flash“, durchforstete ich dann erst einmal den Vorrats- und Kühlschrank und überlegte was am besten zu dem einsamen Beauty-Gemüse in meiner kargen Plastiktüte passen könnte. Gefunden habe ich Risotto-Reis. Das ist immer eine Rettung! Und Olivenöl habe ich sowieso IMMER im House. Genauso wie Pinienkerne und Parmesankäse. Also was liegt da näher, als aus dem Romanesco-Star ein filmreifes Romanesco-Pesto zu zaubern und dieses dann lasziv auf ein Safran-Risotto tropfen zu lassen? Für den besonderen Kick des Gerichts kommt noch ein Löffel crunchiges Semmelbrösel-Butter-Gemisch on top und wird von kleinen frechen roten Pfefferkörnern gekrönt. Ich sag doch Foodporn! Und das ohne Altersbeschränkung! FSK 0 so zu sagen…

Safranrisotto1

Safranrisotto3
An Euch alle… Ihr MÜSST das ausprobieren!!!
Der Blockbuster unter den Gemüse-Pesto-Risotto-Gerichten. Echt!
Nein-ich bin nicht eingebildet, aber gerade ACHTUNG JUGENDSPRACHE
>>extrem geschmacksgeflasht<<….! Und da ich Euch jetzt so den Mund wässrig gemacht habe und Ihr Euch vielleicht auch so eine Gaumen-Extase auf den Teller zaubern wollt, gibt es hier das Rezept (ohne FSK, ohne Pin, ohne Einschränkung).

5.0 from 2 reviews
Romanesco Pesto
 
Prep time
Total time
 
Ingredients
  • 200 g Romanesco blanchiert
  • 150 ml Öl (Olivenöl)
  • 125 g Parmesan, frisch gerieben
  • 80 g Pinienkerne geröstet
  • 50 ml Kochwasser vom Romanesco
  • Salz, Pfeffer
  • Knoblauch nach Belieben
Instructions
  1. Den Romanesco in einer Küchenmaschine grob hacken.
  2. Dann den Parmesan und die Pinienkerne (wer mag auch den Knoblauch) dazugeben und weiter zerkleinern.
  3. Olivenöl und Kochwasser dazugeben und so lange in der Küchenmaschine rühren bis eine schöne Paste entstanden ist.
  4. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In ein sauberes Schraubglas gefüllt und mit Olivenöl abgedeckt hält sich das Pesto im Kühlschrank bis zu 4 Wochen.

 
5.0 from 2 reviews
Safranristotto mit Butterbröseln
 
Prep time
Cook time
Total time
 
Serves: 2
Ingredients
  • 150 g Risottoreis
  • 1 Msp. gemahlenen Safran
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Parmesan gerieben
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Butter
  • 4 EL Semmelbrösel
Instructions
  1. Die Zwiebel fein würfeln und in heißem Öl glasig dünsten.
  2. Danach den Reis zugeben und 2 Minuten mitdünsten.
  3. Alles mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.
  4. Jetzt so viel Brühe angießen, dass der Reis bedeckt ist und offen bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren 20-25 Minuten garen.
  5. Sobald der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat, immer wieder neue Brühe angießen.
  6. Nach 15 Minuten den Safran einrühren.
  7. Kurz vor Ende der Garzeit die Sahne und den Parmesan in das Risotto rühren bis alles schön cremig ist.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  9. Inzwischen die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel zugeben. Alles bei mittlerer Hitze goldbraun rösten.
  10. Das Risotto mit den Butterbröseln bestreuen und sofort servieren.
  11. Hierzu passt wunderbar Romanesco-Pesto.

 Ach ja…wer mag kann sich natürlich dazu auch noch ein Stück Lachs auf der Hautseite kross anbraten und über den Reis geben, aber meiner Meinung nach geht dieses Gericht durchaus als vegetarisches Premium-Gericht durch!
Ich bin ja vor lauter „Romanesco-Verliebtheit“ nach dem Einkauf im Gemüseladen direkt am Fischhändler vorbei geschwebt und danach zu faul gewesen noch mal los zu müssen…

Safranrisotto2

 

Ich hoffe Euch konnte dieses Essen genauso in Extase versetzen wie mich.
Falls nicht…was ist für Euch Foodporn? Wie sieht es aus? Was richtet es mit Eurem Geschmackssinn an?

Begeisterte Grüße von den Wundern der (Gemüse-) Natur
schickt Euch

Tanja

aus dem House No.15

P.S.: Das Wort >>Foodporn<< steht offiziell im Jugendsprache-Lexikon 2015 von Langenscheid und ist nicht verwerflich, anzüglich oder vulgär….
Genaue Definition: sehr appetitlich aussehendes Essen
Nur mal so nebenbei, falls sich einer aufregen möchet :-)

1 8 9 10 11 12